Umfrageergebnisse zum Symptom Erschöpfung / Fatigue

In unserem Symptom Explorer findest du 49 Symptome, die in einer Umfrage unter Betroffenen häufig im Zusammenhang mit Endometriose genannt wurden. Zu den einzelnen Symptomen posten wir regelmäßig Fragen auf Instagram.

Dabei fragen wir zu jedem einzelnen Symptom, ob die Community dieses als Endometriosesymptom ansieht, wann das Symptom am meisten auftritt und ob es mit anderen Symptomen in Zusammenhang steht.

Diese Umfrage fand zum Thema Erschöpfung und Fatigue statt:

Der Symptom Explorer

Im November 2021 haben wir 1727 mit Endometriose diagnostizierten Frauen nach ihren häufigsten Endometriose-Symptomen befragt und diese mit Symptomen von 159 Frauen ohne Endometriose verglichen.

Die Ergebnisse findest du in unserem
➡️ Symptom Explorer ⬅️

Weitere Infos und Erklärungen findest du auch in unserem Artikel
Entdecke den Symptom Explorer.

Über 97 % der Frauen, die an Endometriose erkrankt sind, haben Fatigue oder Erschöpfung als Symptom genannt; über 44 % der Betroffenen unserer Befragung im vergangenen Winter leiden darunter sehr stark.

Insgesamt haben 85 Betroffene aus der Community ihre Eindrücke zur Erschöpfung oder Fatigue bei Endometriose mit uns geteilt und nicht selten tritt das Symptom zu bestimmten Zeiten des Zyklus auf:

Auf jeden Fall. Eine Woche vor der Periode, währenddessen und ein paar Tage danach.

Die Tage vor der Periode bin ich durch Ängste und Schwindel total erschöpft.

Meistens leide ich ab dem Eisprung daran.

Meist eine Woche vor der Periode und es lässt während der Periode langsam nach.

Ja, besonders um die Periode herum bin ich total schlapp.

Auftreten unmittelbar nach der Ovulation bis einige Tage nach der Periode.

Bin besonders während und die ersten Tage nach der Periode sehr erschöpft und kraftlos.

Eigentlich immer, am stärksten aber vor und während der Periode.

Erschöpfung ab dem ersten Tag der Periode und dieser Zustand hält dann teilweise eine bis anderthalb Wochen an.

Ja, ständig: Eisprung, PMS, Periode – oder es tritt einfach so auf!

Zyklusabhängig: Bekomme aber nirgends eine richtige Diagnose.

Ich bin NICHT müde die Tage vor dem Eisprung, sonst immer. Während der Menstruation ist es am schlimmsten.

Ja, für mich ist es ein Symptom. Die Erschöpfung tritt ganz unterschiedlich und teilweise zyklusabhängig auf.

Ich leide sehr stark unter Fatigue. Die Woche nach meiner Periode ist es am schlimmsten. Grundsätzlich bin ich aber häufig müde und erschöpft.

Meine Leistungsfähigkeit ist nicht mehr wie früher. Vor allem in der Woche vor der Periode ist der Alltag eine Herausforderung.

Um den Eisprung rum und kurz vor der Periode. Ich finde, es steht im Zusammenhang.

Circa sieben Tage nach meiner Regelblutung gehts los und dauert dann bis zur nächsten Blutung.

Meist schon nach dem Eisprung bis zur Periode mit Kopfschmerzen und Schwindel.

Dauerhafte Ermüdung, aber erst extrem seit zwei bis drei Jahren. Endometriose ist bei mir seit 17 Jahren bekannt und die Erschöpfung muss nicht unbedingt damit zusammenhängen. Aber meistens ist es kurz vor der Periode am schlimmsten.

Kurz vor der Periode und währenddessen bin ich sehr erschöpft – insgesamt also vier Tage.

Rund um die Periode bin ich so kaputt, dass das normale Leben nur mit äußerster Anstrengung möglich ist.

Als Auslöser der Erschöpfung werden von den Betroffenen auch die Schmerzen genannt, die bei Endometriose und Adenomyose leider sehr oft auftreten:

Ich merke es oft, wenn ich Phasen von vermehrten Schmerzen habe. Ich denke, dass durch die ständigen Entzündungen der Körper im Daueralarm ist.

Bei mir meldet sich die Erschöpfung auch außerhalb der Periode bereits, wenn auch nur leichte Schmerzen auftreten.

Durch die Schmerzen, aber manchmal auch so, dann geht vom Bauch eine „Schwere“ aus.

Ganz klar: Schmerz schwächt Körper und Seele und chronischer Schmerz führt zu Fatigue und Depression.

Je schlimmer die Schmerzen, desto schlimmer die Erschöpfung.

Bei mir hängt die Erschöpfung definitiv mit den Schmerzen zusammen.

Nach und während einer Schmerzphase ist die Erschöpfung sehr ausgeprägt.

Immer nach den Schmerzattacken und Schmerzspritzen bin ich vollkommen k.o.

Erschöpfung ist bei mir mittlerweile Dauerzustand durch die Endo und die Schmerzen.

In Kombination mit Schmerz.

Aktuell zum Glück „nur“ bei Schmerzschüben.

Für mich ist Erschöpfung ein Symptom der Endometriose. Bei mir kommt sie bei Bewegung und die Schmerzen erschöpfen mich sehr.

Die Schmerzen beginnen eine Woche nach der letzten Periode und damit beginnt auch die Erschöpfung.

Durch die permanente Erschöpfung fühlen sich viele Betroffene einfach nicht mehr leistungsfähig und benötigen viel mehr Ruhe oder Schlaf als Menschen ohne chronische Erkrankung. Stress und Überanstrengung tun ihr Übriges dazu, auch wenn Außenstehende die Tätigkeiten oder Tagesabläufe der Betroffenen nicht als besonders stressig oder anstrengend ansehen. Bei einer chronischen Erkrankung mit starken Schmerzen und weiteren Beschwerden – wie Durchfall, Übelkeit, Verstopfung, Depressionen, Schwindel, uvm. – ist die Erschöpfung quasi vorprogrammiert 🥱

Fast immer. Insbesondere, wenn ich (z.B.) wegen Pinkelpausen schlecht geschlafen habe.

Ich merke die Erschöpfung oft ca. 24 Stunden nach „Anstrengung“.

Derzeit hält meine Erschöpfung seit Sommer 2021 an und ich kann mir gut vorstellen, dass es von der Endometriose kommt.

Von jetzt auf gleich oder schon morgens beim Aufwachen … alles schon vorgekommen.

Abends bin ich richtig früh müde und brauche auch mehr Schlaf durch die Endometriose.

Seit ich Endobeschwerden habe, leide ich auch unter wahnsinniger Erschöpfung.

Ja, ich sehe Erschöpfung/Fatigue als Symptom der Endo an. Ich leide da gefühlt immer drunter – unabhängig vom Zyklus. Leider schränkt es auch stark die sozialen Kontakte, Hobbys und Sport ein.

Bei mir tritt die Erschöpfung unabhängig und auch bei nur niedriger Belastung auf.

Absolut, ich habe oft körperlich einfach keine Energie.

Nachmittags nach der Arbeit. Zwei Stunden Schlaf helfen dann ein wenig.

Eindeutig ein Symptom der Endometriose: Bin schlagartig müde und fertig.

Ich bin sehr oft müde und schnell erschöpft und benötige mehr Schlaf als gesunde Menschen.

Ja, es ist ein Symptom der Endometriose. Ich habe eine Grunderschöpfung: Wenn ich mich übernehme, wird es aber schlimmer.

Ich bin täglich erschöpft und müde.

Leider ja. Das Auftreten kann ich allerdings persönlich an nichts fest machen.

Seit sieben Monaten bin ich so erschöpft, dass ich fast nichts mehr machen kann.

Oft schon bei den leichtesten Tätigkeiten und in letzter Zeit sogar oft plötzlich während Gesprächen.

Ja, kommt aus dem Nichts; weiß aber nicht, was dafür die Ursache ist.

Stress = Belly = Erschöpfung noch Tage danach.

Besonders erschöpft mich Migräne oder die Menstruation. Ich habe auch die ganz klassische Fatigue Sprachstörung mittlerweile; das ist mega belastend, weil es auch unangenehm ist, so zu stottern.

Ja, Erschöpfung, Antriebslosigkeit und Depression.

Bei mir kommt es etwa ein bis zwei Stunden nach dem Aufstehen. Als ob jemand den Stecker rauszieht, der mir Energie geben sollte. Es ist sehr anstrengend.

Ja, bin viel schneller erschöpft. Die Müdigkeit ist auch anders, als ob sich ein Schalter umlegt.

Schon morgens beim Aufstehen fühle ich mich nie fit.

Erschöpfung gehört definitiv dazu, an arbeitsreichen Tagen bin ich ab 20 Uhr so müde, dass ich ins Bett muss.

Definitiv, ich dachte erst, ich würde faul werden als Mutter in der Elternzeit, aber nein.

Bei Fatigue hilft es den Betroffenen leider nicht auf Dauer, sich zwischendurch mal ein Nickerchen zu gönnen oder am Wochenende auszuschlafen. Wenn du mehr zum Thema Fatigue erfahren möchtest, dann lies dir diese Artikel durch:

Fatigue bei Endometriose – neue Studie über ein vernachlässigtes Problem

Fatigue und Endometriose in der Wissensdatenbank

Ja, es gehört zu den Symptomen. Es tritt vermehrt bei Stress auf, wenn die Endometriose und Adenomyose ebenfalls Gas geben.

Ich habe sehr oft mit totaler Erschöpfung zu tun, aber noch nicht den Auslöser gefunden.

Bin leider einfach immer müde und erschöpft.

Besonders nach der Arbeit und während der Periode bin ich total erschöpft.

Bei mir ist es konstant! Allerdings wird es primär schlimm um die Mittagszeit.

Auf jeden Fall. Bei mir ist es meist am Wochenende am stärksten, wenn ich Zeit hätte, viel zu erledigen. Kann dann aber nichts tun, bin zu müde.

Erschöpfung ist definitiv ein Symptom der Endometriose und hat auch einen psychischen Zusammenhang. Tritt vor allem nach Bewegung oder Ortswechsel und zu langen aktiven Phasen ohne Nap auf.

Bin jeden Tag erschöpft und nicht mehr belastbar.

Einige an Endometriose erkrankte Frauen haben beobachtet, dass die Erschöpfung und/oder Fatigue meist zusammen mit weiteren Symptomen oder in Verbindung mit anderen (chronischen) Erkrankungen auftreten:

Erschöpfung tritt bei mir mit Übelkeit und Erbrechen auf.

CFS und Endo gehören für mich zusammen. Am Morgen und am Abend merke ich die Fatigue.

Ich finde es nicht eindeutig mit der Endometriose verknüpft, sondern eher mit meiner Hashimoto oder Na-Dysfunktion.

Ich bin seit einem Jahr immer müde und habe zusätzlich auch PCOS. Denke, dass Fatigue ein Symptom von beidem sein kann.

Die Erschöpfung steht im Zusammenhang mit Ängsten und Schwindel.

Für mich ist es ein Begleitsymptom: Ich habe wackelige Beine und kann nicht durchatmen.

Ja, ich sehe die Erschöpfung klar als Symptom. Bei mir ist es das Hauptsymptom neben Blähbauch und Schmerzen.

Noch ein Tipp: Wenn du noch nicht lange unter plötzlicher und anhaltender Erschöpfung leidest, sprich dieses Thema am besten bei deinem Hausarzt oder Gynäkologen an. Anhand eines Blutbildes und des Hormonstatus kann erkannt werden, ob deine Erschöpfung nicht evtl. einen ganz anderen Auslöser hat: So kann beispielsweise durch starke und verlängerte Periodenblutungen ein Eisenmangel entstehen. Oder hast du vor Kurzem mit der Einnahme eines neuen Medikaments begonnen? Lasse diese Themen unbedingt ärztlich abklären 😉

In unserem Symptom Explorer findest du Tipps, welche Behandlungsmethoden dir bei chronischer Erschöpfung oder Fatigue möglicherweise helfen können. Dazu zählen u.a.:

Erfahre mehr über die Zusammenhänge mit anderen Beschwerden und die möglichen Ursachen von Erschöpfung und Fatige in unserem Symptom Explorer:

Was hilft dir am besten bei starker Erschöpfung oder Fatigue?

Schreibe uns dazu gerne einen Kommentar.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Zeige alle

In der Endo-App findest du übrigens Lektionen und Übungen, die dich bei Schmerzen oder dem Erlernen von Achtsamkeit und Entspannung unterstützen können.

Möchtest du die Endo-App vor ihrer Veröffentlichung gerne testen? Dann registriere dich am besten auf unserer Warteliste. Dort wählen wir per Zufallsprinzip TesterInnen für den nächsten Anwendertest aus. Außerdem hast du so die Möglichkeit, uns deine Verbesserungsvorschläge für die Endo-App mitzuteilen und uns bei der Produktverbesserung zu unterstützen.

Sandra Fleck