Wie Sonnenlicht bei Endometriose helfen kann

Sonnenlicht und Endometrioe

Sonnenlicht bei Endometriose wirksam

Sonnenlicht bei Endometriose tut nicht nur der Seele gut, es lindert auch Entzündungen und somit auch Schmerzen. Es stärkt darüber hinaus das Immunsystem. Über das Sonnenlicht kann der Körper Vitamin D herstellen, welches in vielfältiger Weise positiv auf Endometriose wirkt.

Vitamin D: das Sonnenvitamin

Bei Vitamin D handelt es sich um eine Gruppe von D-Vitaminen, von denen Vitamin D3 besonders wichtig ist. Wird von „Vitamin D“ gesprochen, so ist in aller Regel das Vitamin D3 gemeint, welches unser Körper ganz von selbst mit der UVB Strahlung aus Sonnenlicht selbst herstellen kann. Normalerweise sollte ein gesunder Mensch rund 90 % des Bedarfs an Vitamin D3 über Sonnenlicht aufnehmen und kann nur maximal 10 % über die Nahrung decken. [9]

Vitamin D3 ist ein fettlösliches Vitamin und daher in eher fettreichen Lebensmitteln wie zum Beispiel fettem Seefisch oder Eigelb enthalten. Immer mehr fetthaltige Lebensmittel wie zum Beispiel Margarine oder Milchprodukte, werden mit Vitamin D3 angereichert, denn nur etwas mehr als die Hälfte aller Deutschen hält sich lange genug an der frischen Luft auf, um ausreichend Vitamin D3 selbst zu produzieren.

Sonnenlicht füllt Vitamin D3 Speicher auf

Sonnenlicht bei Endometriose

Sonnenlicht füllt Vitamin D3 Speicher auf

Ausgedehntes Sonnenbaden führt zu Hautkrebs und sollte daher vermieden werden: schon etwa 25 Minuten Sonnenlicht reichen in unseren Breitengraden in den Monaten zwischen März und Oktober aus [11], wenn ungefähr ein Viertel der Haut unbedeckt ist. Das erreicht man in T-Shirt und kurzen Hosen oder kurzem Rock. Dabei wird genug Vitamin D3 gebildet, um die körpereigenen Speicher so aufzufüllen, dass in den Wintermonaten der Vitaminbedarf trotzdem gedeckt ist. Allerdings ist ein Viertel unbedeckte Haut relativ viel und ein Verdauungsspaziergang im T-Shirt nicht ausreichend, weswegen Deutschland zu den Vitamin D3 Mangel-Ländern gehört.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt, sich regelmäßig im Freien aufzuhalten und sich dabei aktiv zu betätigen [11], um zum Beispiel beim Fahrradfahren (in kurzen Hosen) oder Sport nicht nur den Vitamin D3 Speicher zu füllen, sondern auch gleichzeitig den Muskeln, Knochen, dem Herz-Kreislaufsystem und der Psyche Gutes zu tun. Nur, wenn das nicht möglich ist, sollte Vitamin D3 über Präparate zusätzlich eingenommen werden und das auch nur dann, wenn der Arzt auch tatsächlich einen Vitamin D3 Mangel bei einer (leider meist kostenpflichtigen) Blutuntersuchung festgestellt hat.

Ohne Vitamin D3 keine starken Knochen

Vitamin D3 aus UVB Strahlung

Vitamin D3 sorgt für starke Knochen

Vitamin D3 ist insbesondere wichtig, um Osteoporose vorzubeugen, denn nur in Kombination mit diesem Vitamin kann der Körper das Calcium aus der Nahrung auch in die Knochensubstanz einbauen und richtig verwerten. Vitamin D3 fungiert als eine Art „Einbauhelfer“ für Calcium, weswegen manche Milchprodukte mit Vitamin D3 künstlich angereichert werden, um dies zu unterstützen. Warum Milchprodukte als Calciumlieferanten bei Endometriose hilfreich sind, haben wir hier erklärt: Milchprodukte bei Endometriose.

Vitamin D3 beugt Endometriose vor

In einer großen, amerikanischen Studie mit über 70.000 Frauen, wurde nach 14 Jahren Forschung festgestellt: Je höher der Vitamin D3 Spiegel im Blut, desto geringer das Risiko, an Endometriose zu erkranken. Die Frauen mit der höchsten Aufnahme von Vitamin D3 hatten ein um 24 % geringeres Risiko, an Endometriose zu erkranken! [4] Wer sich genug im Freien aufhält, beugt also ganz automatisch Endometriose vor.

Vitamin D3 wirkt gegen Entzündungen und beugt Krebs vor

Die entzündungshemmende Wirkung von Vitamin D3 ist noch nicht komplett entschlüsselt, aber man weiß sicher, dass dieses Vitamin entzündungsfördernde Prozesse unterdrückt. [2] Ein Bestandteil des Immunsystems sind Zytokine, die das Wachstum von Zellen regulieren und so in Entzündungsprozesse eingreifen, um diese einzudämmen. Vitamin D3 unterstützt die Bildung dieser Zytokine, insbesondere das Interleukin-12, welches auch gegen Viren, Bakterien und Tumore wirkt. Die Rolle von Interleukin-12 ist allerdings bei Endometriose noch nicht geklärt, da es widersprüchliche Studienergebnisse gibt. Aber auch andere Mediatoren wie Interleukin 8 und Enzyme, die bei Endometriose eine Rolle spielen (Matrix-Metallo-Proteinasen) werden durch Sonnenlicht positiv beeinflusst. [7]

Vitamin D3 stoppt das Wachstum von Endometrioseherden (bei Mäusen)

Sonne am Strand

Sonnenlicht hilft Frauen auf vielfältige Art und Weise

Vitamin D3 wird im Körper zu verschiedenen Stoffwechselprodukten umgewandelt. Eines dieser Produkte ist Calcitriol, welches wie ein Hormon wirkt. Durch diesen Schritt kann Vitamin D3 in den Körperzellen Vorgänge unterstützen, die zum Beispiel bösartige Wucherungen verhindern. So beugt Vitamin D3 mindestens 17 verschiedenen Krebsarten (z. B. Brust- und Eierstockkrebs) vor und hilft auch bei Schuppenflechte gegen übermäßiges Wachstum überschüssiger Hautzellen.

Ein Tierversuch mit Mäusen [6] konnte zeigen, dass durch eine erhöhte Zufuhr von Vitamin D3 das Wachstum der Endometrioseherde gestoppt werden kann und sich einige Wucherungen sogar zurückbildeten. Weitere Studien beschäftigen sich mit der Frage, inwieweit diese Ergebnisse auch auf den Menschen übertragbar sind.

Vitamin D3 Mangel kann Unfruchtbarkeit fördern

In langjährigen Tierversuchen wurde festgestellt, dass ein Mangel an Vitamin D Mäuse unfruchtbar machte, da die Größe ihrer Eizellen geringer und die Gebärmutter unterentwickelt wurde. Entzog man ihnen beim Wachstum die Zufuhr von Vitamin D ganz, bildeten die Mäuse erst gar keine funktionsfähige Gebärmutter aus. [6]

In seiner Funktion als hormonähnlicher Stoff könnte Vitamin D3 auch an den Vorgängen des Auf- und Abbaus der Gebärmutterschleimhaut während des natürlichen Regelzyklus der Frau beteiligt sein. [3] Dies ist, insbesondere im Hinblick auf ungewollte Kinderlosigkeit und Endometriose, zurzeit Bestandteil der Forschung. Man weiß schon, dass der Stoffwechsel von Vitamin D in Zellen der Gebärmutterschleimhaut bei Endometriose verändert ist. Ob dies aufgrund von Vitamin D Mangel auftritt, muss noch erforscht werden. [9,1,3]

Sonnenlicht bei Endometriose besonders wichtig

Die Beschwerden der Endometriose, insbesondere Schmerzen, wirken sich negativ auf die Psyche Betroffener aus und können zu Depression und Angststörungen führen. Diese können jedoch leider das Schmerzempfinden verstärken und sind auch sonst negativ für die Lebensqualität. Die Produktion von Vitamin D3 aus Sonnenlicht bei Endometriose ist daher aus vielerlei Hinsicht förderlich, denn Sonnenlicht und Vitamin D3 schützen in Kombination vor depressiven Verstimmungen und bessern Depressionen sowie Angststörungen.[8] Sonnenlicht ist auch abseits des Vitamin D gut für das Wohlbefinden, indem es direkt die Produktion von Botenstoffen im Gehirn (Serotonin) beeinflusst. Und je besser es der Psyche geht, desto weniger stark werden die Schmerzen empfunden.

Sonnenlicht bei Endometriose

Sonnenlicht tut nicht nur bei Endometriose auch der Seele gut

Das aus der UV-Strahlung über die Haut produzierte Vitamin D3

Stärkt das Immunsystem

Fördert das Wohlbefinden

Dämmt Entzündungen ein

Könnte das Wachstum der Endometrioseherde verlangsamen

Regelt den gesunden Aufbau von Gewebe

Beugt Krebs, Endometriose und Osteoporose vor.

Sonnenlicht ist allgemein und bei Endometriose also eine kostenlose Medizin, die fast jederzeit und überall zur Verfügung steht und auch genutzt werden sollte.

Fazit:

Sonnenlicht bei Endometriose

Die tägliche Dosis Sonnenschein: 25 Minuten in T-Shirt und kurzer Hose

Eine optimale Versorgung mit Vitamin D3 kann nicht nur Endometriose vorbeugen, sondern auch die dadurch entstehenden Entzündungen hemmen und das Immunsystem stärken. Auch die Psyche profitiert von Sonnenschein!

Täglich etwa 25 Minuten Sonnenschein [11] auf ein Viertel unbedeckter Haut (in T-Shirt und kurzer Hose) sind optimal, um genug Vitamin D3 aufzunehmen. Und auch der Gehirnstoffwechsel wird positiv beeinflusst und sorgt für mehr Wohlbefinden. Bei Verdacht auf eine Unterversorgung mit Vitamin D3 sollte beim Arzt ein Bluttest gemacht werden, ob zusätzlich Vitamin D3, bspw. per Tropfen, gegeben werden sollte. Es ist besser, wenn möglich, das Vitamin aus Sonnenlicht selbst herzustellen, statt Nahrungsergänzungsmittel zu nehmen, da Vitamin D3 bei Überdosierung von solchen Mitteln schädlich sein kann.

Referenzen

1.
Almassinokiani F, Khodaverdi S, Solaymani-dodaran M, Akbari P, Pazouki A. Effects of Vitamin D on Endometriosis-Related Pain: A Double-Blind Clinical Trial. Med Sci Monit [Internet]. 2016 Dec 17 [cited 2020 May 10];22:4960–6. Available from: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5189720/
1.
Calton EK, Keane KN, Soares MJ. The potential regulatory role of vitamin D in the bioenergetics of inflammation. Curr Opin Clin Nutr Metab Care. 2015 Jul;18(4):367–73.
1.
Cermisoni GC, Alteri A, Corti L, Rabellotti E, Papaleo E, Viganò P, et al. Vitamin D and Endometrium: A Systematic Review of a Neglected Area of Research. International Journal of Molecular Sciences [Internet]. 2018 Aug [cited 2020 May 10];19(8):2320. Available from: https://www.mdpi.com/1422-0067/19/8/2320
1.
Harris HR, Chavarro JE, Malspeis S, Willett WC, Missmer SA. Dairy-Food, Calcium, Magnesium, and Vitamin D Intake and Endometriosis: A Prospective Cohort Study. Am J Epidemiol [Internet]. 2013 Mar 1 [cited 2020 May 8];177(5):420–30. Available from: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3626048/
1.
Lambert G, Reid C, Kaye D, Jennings G, Esler M. Effect of sunlight and season on serotonin turnover in the brain. The Lancet [Internet]. 2002 [cited 2020 May 11];360(9348):1840–2. Available from: https://linkinghub.elsevier.com/retrieve/pii/S0140673602117375
1.
Mariani M, Viganò P, Gentilini D, Camisa B, Caporizzo E, Di Lucia P, et al. The selective vitamin D receptor agonist, elocalcitol, reduces endometriosis development in a mouse model by inhibiting peritoneal inflammation. Hum Reprod. 2012 Jul;27(7):2010–9.
1.
Miyashita M, Koga K, Izumi G, Sue F, Makabe T, Taguchi A, et al. Effects of 1,25-Dihydroxy Vitamin D 3 on Endometriosis. The Journal of Clinical Endocrinology & Metabolism [Internet]. 2016 [cited 2020 May 11];101(6):2371–9. Available from: https://academic.oup.com/jcem/article-lookup/doi/10.1210/jc.2016-1515
1.
Penckofer S, Kouba J, Byrn M, Ferrans CE. Vitamin D and Depression: Where is all the Sunshine? Issues Ment Health Nurs [Internet]. 2010 Jun [cited 2020 May 10];31(6):385–93. Available from: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2908269/
1.
Sayegh L, Fuleihan GE-H, Nassar AH. Vitamin D in endometriosis: a causative or confounding factor? Metab Clin Exp. 2014 Jan;63(1):32–41.
1.
Vitamin D [Internet]. [cited 2020 May 10]. Available from: https://www.dge.de/wissenschaft/referenzwerte/vitamin-d/
1.
Jetzt Vitamin D tanken [Internet]. [cited 2020 May 10]. Available from: https://www.dge.de/presse/pm/jetzt-vitamin-d-tanken/
Silke Neumann
Letzte Artikel von Silke Neumann (Alle anzeigen)
Teilen