Milchreis: kreativ, vegan und glutenfrei

Milchreis kennen wir alle aus unserer Kindheit, als Erwachsene kochen wir ihn meist nur noch, wenn wir Kinder damit glücklich machen wollen. Milchreis eignet sich aber auch als Hauptmahlzeit für Erwachsene und er ist nicht so langweilig, wie man ihn aus der Kindheit kennt! Und: er ist, mit den richtigen Zutaten, vegan und glutenfrei!

glutenfreie Ernährung bei Endometriose

Glutenfreie Ernährung bei Endometriose

Das Ergebnis einer Studie mit über 200 Frauen, die unter Endometriose leiden und sich ein Jahr lang glutenfrei ernährten zeigt, dass der Verzicht auf Gluten Schmerzen lindern konnte: 75% berichteten nach diesen 12 Monaten von einer generellen Besserung ihrer Schmerzsituation, alle Patienten fühlten sich grundsätzlich besser und keine Frau klagte über eine Verschlimmerung ihrer Symptome. [1], [3]

Es muss noch erforscht werden, was der Grund für die positiven Ergebnisse einer glutenfreien Ernährung bei Endometriose sind, also durch welche Vorgänge im Körper diese Ergebnisse erzielt wurden. Es ist beispielsweise auch denkbar, dass aufgrund des Glutenverzichts viel mehr frisch gekocht wurde und so auch andere Aspekte eine Rolle spielten. Doch vieles deutet darauf hin, dass es Sinn macht, auf Gluten zu verzichten oder Gluten zu vermeiden, um die Schmerzen bei Endometriose zu mindern. Mehr zum Thema glutenfreie Ernährung findest du hier: Warum glutenfreie Ernährung bei Endometriose hilfreich ist

Vegane Ernährung bei Endometriose

Viele tierische Produkte, vor allem (rotes) Fleisch haben einen negativen Einfluss auf Endometriose. Außerdem regen tierische Fette die Hormonproduktion an. [4] Viele Frauen mit Endometriose haben zudem eine Laktoseintoleranz oder vertragen Milchprodukte schlechter. Im Gegensatz dazu haben die meisten pflanzlichen Lebensmittel einen positiven Effekt auf Endometriose.

Eine vegane Ernährung bei Endometriose kann daher helfen Entzündungen zu hemmen, Schmerzen zu lindern, den Hormonhaushalt günstig zu steuern, die Psyche positiv zu beeinflussen, das Wachstum von Endometrioseherden einzudämmen, der Entstehung von Endometriose vorzubeugen, die Durchblutung der Gebärmutterschleimhaut herabzusetzen, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen und das Immunsystem zu stärken. Die vegane Ernährung ist also eine bei Endometriose sinnvolle Ernährungsform. Mehr zum Thema erfährst du hier: warum vegane Ernährung bei Endometriose sinnvoll ist

Ernährung bei Kinderwunsch
Milch

Milchprodukte und Endometriose

Eine amerikanische Studie legt nahe, dass es sinnvoll ist, bei Endometriose nicht auf Milchprodukte zu verzichten: Frauen, die mindestens drei Portionen fettarme Milchprodukte pro Tag zu sich nahmen, hatten ein 18% geringeres  Risiko, an Endometriose zu erkranken. Doch die Forscher fanden heraus: es liegt wahrscheinlich gar nicht an der Milch, dass es den Frauen, die viele fettarme Milchprodukte konsumierten besser ging, sondern an den darin enthaltenen Mineralien Calcium und Magnesium. [2]

Ernährst du dich vegan, solltest du also unbedingt darauf achten, dass die pflanzlichen Milchprodukte mit Calcium angereichert sind. Und wenn du Milch gut verträgst kannst du auch mit gutem Gewissen einen fettarmen Joghurt oder Milchreis mit Kuhmilch essen.

Milchreis – Reis ist gleich Reis?

Wenn Du Milchreis zubereiten möchtest, achte darauf, dass du den richtigen Reis dafür verwendest. Nur mit den richtigen Reiskörnern wirst du auch ein schönes, cremiges Ergebnis erzielen! Verwende ausschließlich Rundkornreis, niemals Langkornreis! Rundkornreis gibt während des Garvorgangs seine Stärke an die Milch ab, dadurch wird das fertige Gericht schön cremig und sämig. Hast du gerade keinen Reis im Haus, auf dessen Packung explizit „Milchreis“ steht, so tut es auch „Risotto-Reis“ oder „Arborio Reis“. Vollkorn natürlich.

Milchreis kann im Winter warm gegessen werden oder im Sommer gut gekühlt serviert werden. Er eignet sich auch als Dessert oder zum Backen vom Kuchen.

Reis
Milchreis

Grundrezept Milchreis

Das Grundrezept und die Zubereitung sind immer gleich, nur die Zutaten ändern sich. Du brauchst immer:

  • 200g Milchreis
  • 1l Flüssigkeit

Die Zubereitung ist auch immer gleich: die Flüssigkeit zum Kochen bringen und den Reis unter Rühren dazu geben. Kurz aufkochen lassen, dann den Herd ausschalten und mindestens 30 Minuten quellen lassen. Gelegentlich umrühren. Milchreis brennt gerne an, also gut rühren oder ganz von der Platte nehmen und im Bett unter der Bettdecke warmhalten und dort in Ruhe und etwa 40 Minuten ausquellen lassen. Je besser der verwendete Topf die Wärme hält, desto einfacher ist das!

Mandel-Milchreis

Mandeln enthalten Calcium und Magnesium und harmonieren sehr gut mit entzündungshemmenden Sauerkirschen. Auch Aprikosen (reich an zellschützendem Vitamin A) oder Pflaumen (reich an Resveratrol, mehr dazu hier) passen sehr gut dazu! Du benötigst:

  • 1l Mandelmilch
  • 200g Milchreis
  • Mandelsplitter oder gehobelte Mandeln
  • Evtl. Marzipan

Wenn die Mandelmilch schon gesüßt ist, musst du nicht zusätzlich süßen. Wir empfehlen grundsätzlich ungesüßte Milchprodukte, um den Zuckerkonsum zu reduzieren. Bereite den Milchreis wie gewohnt zu und bestreue ihn vor dem Servieren mit in der Pfanne ohne Fett gerösteten Mandelsplittern oder Mandelblättchen. Möchtest du den Milchreis besonders süß, mandelig und cremig, reibe eine halbe Packung Marzipan in feine Raspeln hebe diese vor dem Servieren unter den Milchreis. Verzichte dann aber vorher auf gesüßte Mandelmilch, denn Marzipan enthält viel Zucker.

Milchreis

Weitere vegane Ideen für Milchreis sind:

  • Kokos-Milchreis mit Kokosmilch, Kokosraspeln und frischen Erdbeeren
  • Nussiger Milchreis aus Haselnussmilch, serviert mit Nusskrokant und Apfelkompott mit Rosinen
  • Herbstlicher Milchreis mit Hanfmilch, etwas Vanille und karamellisierten Birnen

Du kannst heißen Milchreis auch in mit Frischhaltefolie ausgelegte Schälchen oder Kaffeetassen füllen, im Kühlschrank erkalten und fest werden lassen und dann auf Dessertteller gestürzt als „Törtchen“ mit Obst servieren. Viel Spaß beim Schlemmen!

Referenzen

1.
Marziali M, Capozzolo T. Role of Gluten-Free Diet in the Management of Chronic Pelvic Pain of Deep Infiltranting Endometriosis. J Minim Invasive Gynecol. 2015 Dec;22(6S):S51–2.
1.
Harris HR, Chavarro JE, Malspeis S, Willett WC, Missmer SA. Dairy-Food, Calcium, Magnesium, and Vitamin D Intake and Endometriosis: A Prospective Cohort Study. Am J Epidemiol [Internet]. 2013 Mar 1 [cited 2020 May 8];177(5):420–30. Available from: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3626048/
1.
Marziali M, Venza M, Lazzaro S, Lazzaro A, Micossi C, Stolfi VM. Gluten-free diet: a new strategy for management of painful endometriosis related symptoms? Minerva Chir. 2012 Dec;67(6):499–504.
1.
YAMAMOTO A, HARRIS HR, VITONIS AF, CHAVARRO JE, MISSMER SA. A prospective cohort study of meat and fish consumption and endometriosis risk. Am J Obstet Gynecol [Internet]. 2018 Aug [cited 2020 Apr 30];219(2):178.e1-178.e10. Available from: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6066416/
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Zeige alle
Silke Neumann (zertifizierte Ernährungsberaterin)
Letzte Artikel von Silke Neumann (zertifizierte Ernährungsberaterin) (Alle anzeigen)
Teilen