Grüner Tee

Grüner Ingwer-Eistee

Eistee aus der Flasche, Dose oder dem Tetrapack ist zwar praktisch, hat aber mit Tee meist wenig zu tun und besteht hauptsächlich aus Zucker und Aromen und ist daher eher “Limo“ als „Tee“. Die Zutatenliste einer bekannten Eisteesorte liest sich wie folgt: Wasser, Invertzucker, Schwarztee-Extrakt (0,14%), Säuerungsmittel Citronensäure, Aroma, Zitronensaft aus Konzentrat (0,1%), Säureregulator Trinatriumcitrat, Antioxidationsmittel Ascorbinsäure. Wenn du Eistee selbst machst, stellst du sicher, dass es ein gesundes, erfrischendes Getränk ist – und sogar ein wenig gegen Endometriose helfen kann! Solange du zumindest Grüntee für den Eistee verwendest.

Grüntee bei Endometriose

Bei Grüntee handelt es sich ganz einfach um die getrockneten Blätter des Teestrauchs. Grüntee (und auch Schwarztee) enthält Koffein, das früher auch „Thein“ hieß. Beim Aufbrühen der Blätter mit heißem Wasser wird das Koffein immer freigesetzt. Tee wirkt also immer anregend. Nur der Gehalt an Gerbstoffen verändert sich bei längerer Ziehzeit. Je länger die Gerbstoffe Zeit haben, aus den Blättern gelöst zu werden, desto bitterer schmeckt dann der Tee. Leider werden bei der Teezubereitung nicht nur willkommene Wirkstoffe aus dem Tee gelöst, sondern auch weniger willkommene Stoffe wie Pestizide, Herbizide, Fungizide und andere Pflanzenschutzmittel. Daher ist es immer ratsam, auf Tee (auch Früchtetees!) aus kontrolliert biologischem Anbau zurückzugreifen.

Ein Tierversuch mit Mäusen konnte zeigen, dass ein bestimmter Stoff aus grünem Tee nach schon zwei Wochen regelmäßigem Konsum das Wachstum der Endometrioseherde signifikant verlangsamen und insgesamt die Größe der Endometrioseherde verkleinern konnte.

Wenn du den Grüntee mit Ingwer kombinierst, kannst du im Hinblick auf Endometriose gleich doppelt positiv Nutzen aus dem Eistee ziehen.

Ingwer bei Endometriose

Ingwer ist gegen Entzündungen wirksam und reduziert zellschädigenden oxidativen Stress. Ein Bestandteil des Ingwers hemmt außerdem ein Enzym, das bei Schmerzen im Körper aktiv wird. Ist dieses Enzym gehemmt, sind die Schmerzen abgemildert. Das Prinzip funktioniert wie bei einer Schmerztablette, nur etwas magenschonender, milder und natürlicher. Eine Studie konnte zeigen: die Wirkung ist vergleichbar mit Ibuprofen. Die Kombination aus entzündungshemmender und schmerzstillender Wirkung macht Ingwer zu einer besonders interessanten Zutat bei Endometriose.

Zitrusfrüchte bei Endometriose

Zu Eistee gehört, ganz klassisch, auch Zitrone. Und Zitrusfrüchte sind bei Endometriose auch besonders hilfreich. Frauen, die täglich mindestens eine Portion Zitrusfrüchte verzehren, hatten ein um 22% geringeres Risiko, an Endometriose zu erkranken. Man vermutet, es liegt daran, dass darin besonders viel Vitamin A und C enthalten ist. In einer Studie [1] konnte übrigens gezeigt werden, dass ein erhöhter Konsum von Vitamin C und E die durch Endometriose verringerten Schmerzen um 43% verringern konnte! Nach nur zwei Wochen.

Man vermutet auch, dass die unkontrollierte Ausbreitung der Gebärmutterschleimhaut durch freie Radikale gefördert wird und dem durch eine hohe Aufnahme von Vitamin C entgegengewirkt werden kann. Auch die Wundheilung wird durch Vitamin C beschleunigt, sowie Entzündungen reduziert. Mehr zum Thema Obst & Gemüse bei Endometriose erfährst du hier.

Schaut man sich die Zutaten dieses Eistees an, könnte man fast meinen, es handele sich um Medizin, statt um ein leckeres Getränk.

Zitrusfrüchte
Eistee

Rezept für Eistee mit Ingwer

Für einen erfrischenden Eistee mit Ingwer brauchst du:

1 Liter Wasser

4 Beutel Grüntee (bio), nicht aromatisiert (oder die entsprechende Menge losen Grüntee)

2 Limetten (bio)

1 EL frisch geriebenen Ingwer (je nach Geschmack auch gerne mehr oder weniger)

Eiswürfel

Gieße die Teeblätter oder Teebeutel mit kochendem Wasser auf. Am besten am Vorabend, damit der Tee anschließend genug Zeit zum Abkühlen hat. Wenn der Tee auf Kühlschranktemperatur abgekühlt hat, reibe den frischen Ingwer zu kleinen Raspeln und die Schale der (bio!) Limetten ab. Erst dann presse die Limetten aus. Alternativ kannst du die Limettenschale auch mit einem Zestenreißer in dekorative kleine Stücke reißen und damit den Eistee beim Servieren dekorieren.

Mische nun alle Zutaten mit dem eiskalten Tee und schmecke ihn, wenn du magst, noch etwas ab. Bedenke, dass ein handelsüblicher Eistee etwa 7% Zucker enthält. Soll dein selbst gemachter Eistee nicht nur ohne Chemie, sondern auch gesünder sein, dann achte darauf, bestenfalls gar keinen Zucker oder Honig etc. zu verwenden. Mehr dazu erfährst du hier: Zuckeralternativen

Mit Eiswürfeln servieren.

Referenzen

1.
Santanam N, Kavtaradze N, Murphy A, Dominguez C, Parthasarathy S. Antioxidant Supplementation Reduces Endometriosis Related Pelvic Pain in Humans. Transl Res [Internet]. 2013 Mar [cited 2020 May 4];161(3):189–95. Available from: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3484190/
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Zeige alle
Silke Neumann (zertifizierte Ernährungsberaterin)
Letzte Artikel von Silke Neumann (zertifizierte Ernährungsberaterin) (Alle anzeigen)
Teilen