Schmerzen beim Sex: körperliche & psychische Ebene

Das Symptom „Schmerzen beim Sex“ wird tatsächlich mit am häufigsten genannt, wenn es um die Erkrankung Endometriose geht. Die sogenannte Dyspareunie steht im Allgemeinen für Schmerzen beim Geschlechtsverkehr. Dahinter verstecken sich jedoch unterschiedliche Symptome sowohl auf körperlicher als auch auf psychischer Ebene.

Wie wichtig ist also das Verständnis für das Zusammenspiel von Psyche und Körper für Betroffene? Was bedeutet dies für Endometriose-Betroffene und welche Lösungsansätze können das Sexleben verbessern, um eine schmerzfreie und lustvolle Sexualität zu erleben?

In diesem Artikel möchte ich die körperlichen und psychischen Faktoren erklären und dir mögliche Lösungswege für eine schmerzfreie Sexualität mit an die Hand geben.

Körper und Psyche – das untrennbare Paar

Bevor wir uns die körperliche und psychische Ebene einmal getrennt anschauen, ist es wichtig zu verstehen, dass Psyche und Körper immer zusammengehören. Ganz besonders wenn es um Schmerzen oder Erkrankungen geht. Psychische Erkrankungen spüren wir immer auch im Körper. Wenn du auf organischer Ebene Schmerzen hast, macht dies immer auch etwas mit deiner Psyche. [1] Die psychische und die körperliche Ebene lassen sich nicht trennen und sollten immer ganzheitlich betrachtet werden.

Daher ist es wichtig zu verstehen, welche Rollen diese beiden Ebenen einnehmen und wie wir mit unserer Gesundheit umgehen können, um beides in einem gesunden Gleichgewicht zu halten. Wenn es um deine sexuelle Gesundheit geht, schließt dies also immer Körper und Psyche mit ein. Schmerzhafter Sex belastet Endometriose-Betroffene und Partner:in auch im Alltag und bedarf einer guten medizinischen Versorgung und Aufklärung bzw. Begleitung von Expert:innen.

Sind deine körperlichen, also medizinischen Faktoren abgeklärt, gilt es die psychische Ebene durch eine Sexualberatung oder -therapie zu begleiten. Hier könnt ihr gemeinsam als Paar oder auch du als Endometriose-Betroffene die Möglichkeiten eurer Sexualität verstehen und neu ausrichten, mit dem Ziel eine genussvolle und schmerzfreie Sexualität zu leben.

Schmerzhafter Sex – organische/körperliche Ebene

Im ersten Schritt ist es wichtig abzuklären, ob deine körperlichen Schmerzen beim Sex tatsächlich mit der Endometriose zusammenhängen oder einen anderen Ursprung haben. Mögliche organische Ursachen für eine schmerzhafte Sexualität könnten, neben der Endometriose, sein:

  • Pilzinfektionen im Vaginalbereich
  • Beckenbodenentzündungen
  • Blasenentzündung
  • Geschlechtskrankheiten (Chlamydien)
  • Geburtsverletzungen
  • Zu geringe Feuchtigkeit in der Vagina
  • Hauterkrankungen (Lichen Sclerosus)
  • Allergische Reaktionen auf Gleitgele, Toys, Latexkondome
  • Mikroverletzungen in der Vagina
  • Weitere Erkrankungen/medizinische Ursachen

Diese vielen weiteren Ursachen für schmerzhaften Sex zeigen, wie wichtig es ist, sich medizinisch gut beraten und untersuchen zu lassen. Für viele dieser Punkte gibt es meist relativ einfache Lösungen. Eine Blasenentzündung oder auch Chlamydien lassen sich zum Beispiel mit Antibiotika behandeln und die Schmerzen beim Sex verschwinden in der Regel dann auch relativ zeitnah. Geburtsverletzungen, wie zum Beispiel Mikroverletzungen in der Vagina, oder auch Narben nach einer Geburt brauchen häufig etwas mehr Zeit und Pflege (z.B. Salben, Massagen), bis schmerzfreier Sex wieder möglich ist. Lass dich hier von einem:einer Gynäkologen:in deines Vertrauens untersuchen und beraten.

Wenn alles andere außer die Endometriose selbst als Auslöser für die Schmerzen beim Sex ausgeschlossen werden kann, dann ist es wichtig, dass du dich selbst aufmachst und deine Schmerzen genauer ergründest. Im ersten Schritt solltest du dich ganz genau damit auseinandersetzen, wie sich die körperlichen Schmerzen anfühlen und wann sie genau auftreten.

Endometriose – Wie fühlen sich die körperlichen Schmerzen beim Sex genau an und wann treten sie tatsächlich auf?

Schmerzen beim Sex zu haben ist erstmal eine sehr allgemeine Angabe. Damit Endometriose-Betroffene die Chance haben nicht nur gut medizinisch versorgt zu werden, sondern auch die eigene Sexualität wirklich schmerzfrei und lustvoll leben zu können, ist es wichtig die Schmerzen konkret benennen zu können. Dazu ist es wichtig zu wissen, welche Arten von Schmerz es aufgrund der Endometriose beim Sex geben kann.

In einer Studie wurde herausgefunden, dass speziell Menschen mit tief infiltrierender Endometriose eine Beeinträchtigung der Sexualität erleben und damit eine Abnahme des allgemeinen Wohlbefindens. Es wird hier darauf hingewiesen, dass Dyspareunie und vaginale endometriotische Läsionen die Sexualität stark beeinflussen. Allgemein ist es aber so, dass der Schweregrad der Endometriose nicht unbedingt etwas über die Stärke der Symptome im Alltag aussagt. [2]

Welche Arten von Schmerz gibt es denn nun?

  • Der Anstoßschmerz tritt auf, wenn ein Penis, Finger oder Toy zu tief eindringt und gegen deinen Muttermund oder gegen mögliche Endometriose-Verwachsungen in der Vagina bzw. Adenomyose-Verwachsungen in der Gebärmutter stößt. [3]
  • Ein verspannter Beckenboden, unter dem viele Endometriose Betroffene leiden, führt ebenfalls häufig zu Schmerzen beim Sex. Spezielle Übungen oder spezialisierte Physiotherapeut:innen können hier helfen. [4]
  • Schmerzen nach dem Orgasmus können auch auftreten und dir Probleme bereiten. Sie lassen sich darauf zurückführen, dass die benötigte Anspannung für den Aufbau des Orgasmus für deine Endometriose-Verwachsungen zu stark ist.
  • Es könnte auch sein, dass du nach einer Endometriose-Operation (Laparoskopie) Heilungsprozesse in deinem Körper durch die Bewegungen beim Sex ‚störst‘. Das heißt bestimmte Organe oder OP-Narben sind noch nicht so weit verheilt, dass die Bewegung und der Druck durch sexuelle Handlungen schmerzfrei möglich sind.

Gut zu wissen!

Viele Ärzt:innen empfehlen erst 14 Tage nach einer Laparoskopie wieder Sex zu haben, dies ist aber nur eine allgemeine Angabe, bei der es darum geht, dass nach 14 Tagen keine Narben mehr einreißen können und der Heilungsprozess so weit ist, dass du außer Gefahr bist, dir neue Verletzungen zuzufügen. Dieser Zeitraum bedenkt aber nicht, ob ganz speziell dein Körper und deine Psyche tatsächlich schon bereit für Sex sind. Nimm dir selbst also nach einer Operation unbedingt zusätzlich die Zeit, die du brauchst. Solange du mindestens die von Mediziner:innen empfohlene Schonfrist einhältst, gibt es hier kein richtig oder falsch, sondern es zählt dein eigenes Körpergefühl.

Dem Ursprung der körperlichen Schmerzen auf die Schliche kommen

Um herauszufinden welche Art von Schmerzen du wann hast, macht es Sinn, ein kleines Schmerz- und Sextagebuch zu führen. Hierbei kann es dir helfen, folgende Fragen zu beantworten:

  • Spüre ich den Schmerz nur bei Penetration oder auch schon vorab?
  • Tritt der Schmerz nur während des Sex oder auch davor oder danach auf?
  • Kenne ich diese Art Schmerz aus meinem Alltag mit Endometriose oder ist es ein eigener Schmerz, der nur beim Sex spürbar ist?
  • Kann ich genau benennen, wo der Schmerz in mir auftritt?
  • Wie viel Lust verspüre ich selbst wirklich, bevor ich mit meinem:meiner Partner:in Sex habe?
  • Wie geht es mir emotional vor, während und nach dem Sex?
  • Spüre ich Angst vor dem Sex, Unsicherheit oder Scham?
  • Gibt es Dinge, die ich aussprechen möchte, aber nicht kann, oder nicht weiß, wie? Welche sind das, kann ich sie für mich aufschreiben?

Das Schmerz-Sextagebuch kann dir nicht nur helfen deine Schmerzen zu verstehen, sondern auch deine Sexualität zu verbessern und zu lernen, über deine sexuellen Wünsche und Grenzen offen zu sprechen. Sexualität ist ein lebenslanger Prozess, du wirst immer wieder neue Dinge über dich selbst erfahren und vielleicht auch Neues ausprobieren wollen. Umso mehr positive intime Erfahrungen du mit deinem Körper und deiner Sexualität machst, umso besser wird dein Gefühl für deinen eigenen Körper, deine Bedürfnisse und deine Grenzen. Dies hilft dir, aus deiner Sexualität positive Energien zu schöpfen und stärker mit der Erkrankung Endometriose durchs Leben zu gehen.

Um die Fragen für dein Schmerztagebuch gut und genau beantworten zu können ist ein Grundwissen über deine eigene sexuelle Anatomie unerlässlich. Hier findest du einen Artikel über die Vulva, Vagina, Klitoris und weiteren Informationen zu den Lustzonen und sexuellen Funktionen des Körpers.

Schmerzhafter Sex – die psychische Ebene

Wenn du beginnst, dein Schmerz-Sextagebuch zu führen, wirst du schnell merken, dass die psychische Ebene eine sehr wichtige Rolle spielt. Wie fühlst du dich mit diesem Thema, was macht es mit deinen Gefühlen, deiner Körperwahrnehmung und deinem Selbstwertgefühl?

Sexualität gilt als ein Grundbedürfnis, nicht nur für unseren Körper, sondern auch für unsere Psyche. Eine gut gelebte Sexualität fördert unsere positive Körperwahrnehmung, verbindet uns mit unseren Bedürfnissen und lässt uns klarer spüren, was wir brauchen. Ist dieses Grundbedürfnis durch Schmerzen gestört, leidet unsere Psyche mit.

Zu wissen, dass fast die Hälfte aller Endometriose-Betroffenen an sogenannten Koitalschmerzen, also Schmerzen beim Sex, leiden, darf dir die Sicherheit geben, dass du nicht allein mit diesem Symptom bist und auch nichts an dir falsch ist. [5] In einer weiteren Studie wurde festgestellt, dass Endometriose-Betroffene in Zusammenhang mit ihrer Sexualität signifikant häufiger an Depressions- und Angstsymptomen und einer starken Beeinträchtigung der Lebensqualität leiden. [6] Besonders wenn es um unser Sexleben geht, sind die Psyche und Endometriose stark miteinander verknüpft.

Hinzu kommt die Möglichkeit, dass Schmerzen beim Sex auch einen direkten psychischen Ursprung haben können, zum Beispiel durch extrem schmerzhafte medizinische Untersuchungen aufgrund der Endometriose oder durch schmerzhafte oder traumatische sexuelle Erlebnisse. Hat der Körper in der Vergangenheit schmerzhaften Sex oder übergriffige, schmerzhafte gynäkologische Untersuchungen erlebt, ist es nicht ungewöhnlich, dass dieser Schmerz bleibt und als eine Art Schutzschild vor neuen körperlichen Kontakten funktioniert.

Sexualität und psychosomatische Schmerzen

Bei dem Verdacht, dass deine Schmerzen einen psychischen Ursprung haben, ist es trotzdem immer wichtig, dich zunächst körperlich untersuchen zu lassen. Dass deine Schmerzen psychischen Ursprung haben, bedeutet nicht, dass sie weniger real oder schmerzhaft sind. Es bedeutet nur, dass deine Psyche sich den Körper zur Hilfe genommen hat. Dadurch besteht die Möglichkeit, über deine psychische Gesundheit deine körperlichen Symptome zu verbessern oder zu heilen. Damit ist nicht die Endometriose im Ganzen gemeint, sondern zusätzliche körperliche Symptome der Endometriose. Wie zum Beispiel Schmerzen beim Sex, die möglicherweise keinen organischen Ursprung haben.

Eine starke Psyche bedeutet in dem Fall weniger oder sogar keine körperlichen Symptome. Was kann dir aber dabei helfen, dich psychisch zu stärken, um herauszufinden, wie du deinen psychosomatischen Schmerzen entgegentreten kannst? Es gibt immer die Option, dich therapeutisch begleiten zu lassen. Du kannst dich an eine psychosomatische Ambulanz, Psychotherapeut:innen wenden oder dich konkret für eine Sexualberatung bzw. -therapie entscheiden. Die professionelle Begleitung in diesen Themen kann sehr hilfreich sein und dir helfen, dich auf einen schmerzfreien Weg zu begeben.

Schlaufuchs to go: Psychosomatik

“Von einer psychosomatischen Störung sprechen wir dann, wenn wir uns mit einem Symptom konfrontiert sehen, akut oder chronisch, bei dem eine einseitige physiopathologische (körperliche) oder psychopathologische (psychische) Erklärung oder eine entsprechend orientierte Behandlung allein nicht ausreicht, um Symptome oder Beschwerden zu verstehen, zu lindern oder zu heilen.” [7]

Vereinfacht gesagt: Stress im allgemeinen, Lebenskrisen oder auch traumatische Erfahrungen können schon vorhandene körperliche Beschwerden verschlimmern oder neue körperliche Beschwerden auslösen. Es kann zum Beispiel zu chronischen Schmerzen, Tinnitus, Magen- und Verdauungsproblemen oder anderen Symptomen kommen. Diese lassen sich auch mit intensiven medizinischen Untersuchungen nicht nachweisen, sind für Betroffene aber deutlich, teilweise sogar schmerzhaft spürbar und einschränkend.

Kurz und knapp zusammengefasst

Sexualität ist etwas sehr Individuelles und Einzigartiges. Auch wenn du aktuell Schmerzen beim Sex hast, kannst du ganz sicher einen Weg finden, eine schmerzfreie, lustvolle und liebevolle Sexualität zu leben. Das funktioniert nicht unbedingt auf Knopfdruck, aber das Schöne ist, dass der Weg dahin schon unglaublich viel Freude machen kann und du dich selbst und deinen Körper ganz neu kennenlernen darfst. Das stärkt deine Psyche und dein positives Körpergefühl. Es ist ganz normal, sich am Anfang vielleicht etwas unsicher zu fühlen, wenn du dich ganz neu mit dem Thema befasst. Mit der Zeit wirst du immer mehr Selbstbewusstsein entwickeln und merken, wer dich gut beraten oder begleiten kann. In der Endo-App hast du die Möglichkeit, dich über dieses Thema weiter zu informieren und deine Schmerzen zu tracken.

Mit der Endo-App kannst du täglich dein Wohlbefinden dokumentieren.

Mit einem Klick auf den nachfolgenden Button gelangst du zur Endo-App, welche jetzt kostenlos für Betroffene verfügbar ist.


Referenzen

  1. Vadivelu N, Kai AM, Kodumudi G, Babayan K, Fontes M, Burg MM. Pain and Psychology-A Reciprocal Relationship. Ochsner J. 2017;17(2):173-180.
  2. Montanari G, Di Donato N, Benfenati A, et al. Women with deep infiltrating endometriosis: sexual satisfaction, desire, orgasm, and pelvic problem interference with sex. J Sex Med. 2013;10(6):1559-1566. doi:10.1111/jsm.12133
  3. Yong PJ, Mui J, Allaire C, Williams C. Pelvic floor tenderness in the etiology of superficial dyspareunia. J Obstet Gynaecol Can. 2014;36(11):1002-1009. doi:10.1016/S1701-2163(15)30414-X
  4. Bahlani, Sonia. 2019. “When Sex Hurts: Understanding Pelvic Pain and Intercourse.” When Sex Hurts: Understanding Pelvic Pain and Intercourse (pelvicpaindoc.com), Zugriff am 03.11.2022
  5. Pluchino N, Wenger JM, Petignat P, et al. Sexual function in endometriosis patients and their partners: effect of the disease and consequences of treatment. Hum Reprod Update. 2016;22(6):762-774. doi:10.1093/humupd/dmw031
  6. De Graaff AA, Van Lankveld J, Smits LJ, Van Beek JJ, Dunselman GA.Dyspareunia and depressive symptoms are associated with impaired sexual functioning in women with endometriosis, whereas sexual functioning in their male partners is not affected. Hum Reprod. 2016;31(11):2577-2586. doi:10.1093/humrep/dew215
  7. Rimpel, J., Hähnlein, V. 2008. „Systemische Psychosomatik – Ein integratives Lehrbuch“, Klett-Cotta: Stuttgart.

Hast du Anmerkungen oder Fragen zum Thema Schmerzen beim Sex?

Hinterlasse uns gerne einen Kommentar.

Nahrungsergänzungsmittel – eine sinnvolle Unterstützung?

Nahrungsergänzungsmittel sind eines der Dinge, bei denen sich die Geister scheiden. Je nachdem, wo man schaut, wird von Sinn oder Unsinn der frei verkäuflichen Präparate berichtet. Wir möchten hier einen kurzen Überblick darüber geben, was Nahrungsergänzungsmittel überhaupt sind, wie du rausfindest, ob sie für dich sinnvoll sind, wer die Höchstmengen festlegt und worauf du beim Kauf achten solltest. Das alles, um es dir zu ermöglichen eine Entscheidung für dich zu treffen, ob du deine Ernährung mit diesen Produkten ergänzen möchtest.

Eine gesunde Ernährung sollte immer die Basis sein

Einmal vorab, grundsätzlich können wir davon ausgehen, dass wir über unsere Ernährung unseren Nährstoffbedarf decken können. Da sich Aussage wie „Unsere Böden sind ausgelaugt und die heutigen Lebensmittel haben nicht mehr den Nährstoffgehalt wie früher.“ auf keine verlässlichen Studien stützen können, sondern sich auf Quellen von Pharmakonzernen und Nahrungsmittelvertreibenden beziehen, muss erst einmal von einer ausreichenden Versorgung durch unsere Lebensmittel ausgegangen werden. Allgemein gilt dabei, frisch zu kochen und regionale Lebensmittel zu verwenden hat den höchsten Nährstoffgehalt. Lange Lieferketten und langes Erhitzen oder sogar Frittieren von Lebensmitteln führt zum Sinken des jeweiligen Nährstoffgehalts. Noch niedriger sind Vitamine, Mineralstoffe und Co., wenn du dich viel von stark verarbeiteten Fertigprodukten ernährst.

Gut zu wissen!

Es gilt: Je länger die Zutatenliste auf der Verpackung und je länger und stärker das Produkt verarbeitet (gebraten, gekocht, frittiert) wird, bis es bei dir auf dem Teller landet, desto weniger Nährstoffe sind auch enthalten.

Es stellt sich nun folgende Frage: Brauche ich Nahrungsergänzungsmittel?

Klare Antwort: Finde es heraus.

Erstens, beobachte dafür deine Ernährung.

  • Wie häufig isst oder kochst du wirklich frisch?
  • Landen bei dir, wie empfohlen, drei Portionen Gemüse und zwei Portionen Obst täglich auf dem Teller?
  • Isst du mehr Vollkorn- als Weißmehlprodukte?
  • Und wie häufig isst du Fertigprodukte und/oder Süßkram oder trinkst Alkohol?

Gerade der letzte Punkt ist kein wirkliches Plus auf deiner Nährstoffliste und hat für dich kaum einen positiven Effekt (natürlich ungeachtet des psychologischen Effektes).

Im nächsten Schritt beobachtest du deinen Körper: Gibt es Anzeichen für einen Nährstoffmangel, wie Müdigkeit, Antriebslosigkeit oder andere Symptome? Wenn ja, lass dich von deinem Arzt / deiner Ärztin einmal ordentlich durchchecken. Zwar lassen sich nicht alle Nährwerte im Blut messen und viele Messungen musst du aus eigener Tasche bezahlen, aber nur so kannst du sicher sein, dass du nicht lange Geld in ein Produkt investierst, dass du vielleicht gar nicht brauchst. Gerade bei chronischen Erkrankungen wie Endometriose kann es aber auch sein, dass Krankheitssymptome und Mangelsymptome verschwimmen, daher ist der Rat von dem Arzt/der Ärztin deines Vertrauens wirklich sinnvoll.

Gut zu wissen!

Weißmehlprodukte: Lebensmittel, die aus fein gemahlenem Mehl hergestellt werden und dadurch für den Körper zwar leicht verdaulich, aber auch nicht wirklich lange sättigend sind oder mit Ballaststoffen deine Verdauung unterstützen.

Welche Nährstoffe sind sinnvoll?

Allgemein kursieren um Endometriose viele Studien zu einzelnen Nährstoffen, die mal mehr und mal weniger aussagekräftig sind. Grund dafür ist meist, dass die Studien dafür nur mit wenigen Teilnehmer:innen durchgeführt wurden und es daher schwer ist von 35 Personen auf alle Betroffenen zu schließen. Studien zu Omega-3-Fettsäuren, Vitamin D und Retinsäure (einem aus Vitamin A gebildeten Stoff), Resveratrol und B-Vitaminen sowie Darmmikrobiom zeigen, dass diese Nährstoffe aber auf jeden Fall Teil deiner Ernährung sein sollten. [1], [2], [3], [4], [5] Wenn du dich grundsätzlich vegan oder vegetarisch ernährst, solltest du insbesondere auch noch einmal auf Jod, die B-Vitamine und Eisen achten. Das heißt jedoch nicht, dass du da wirklich ein Nahrungsergänzungsmittel brauchst (Ausnahme vegane Ernährung und Vitamin B12), sondern vielmehr, dass du bei deiner Ernährung besonders auf die Lebensmittel achten solltest, die dir diese Nährstoffe liefern.

Was sind Nahrungsergänzungsmittel eigentlich?

Wenn du dich für die Einnahme eines Produktes entschieden hast, dann ist es wichtig, dass du weißt, was dich erwartet. Nahrungsergänzungsmittel gehören rein rechtlich zu den Lebensmitteln, dienen jedoch wirklich nur als Ergänzung der Ernährung. Alle Nahrungsergänzungsmittel müssen beim Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) gemeldet werden. Wichtig für dich, bei keinem der verkauften Nahrungsergänzungsmittel muss vorab geprüft sein, ob es wirklich das hält, was es auf der Verpackung verspricht. Auch für die Sicherheit des Produkts ist ausschließlich der Hersteller verantwortlich. Das kann auch bedeuten, dass die enthaltene Menge bis zu 50 Prozent von der tatsächlichen Menge im Produkt abweichen kann. Auch ist keine Höchstmenge für Inhaltsstoffe festgelegt, mit Ausnahme technologischer Zusatzstoffe, das heißt, es darf mehr drin sein als empfohlen, es muss aber ausgewiesen sein, dass mehr drin ist als 100% der empfohlenen Menge. [6]

Achte auf Zusatzstoffe

Außerdem ist es wichtig, dass du noch einmal die Zutatenliste kontrollierst. Viele Nahrungsergänzungsmittel enthalten auch Stoffe, die deinen Körper negativ beeinflussen können. Einer dieser Stoffe wurde 2022 für Nahrungsergänzungsmittel die neu auf dem Markt kommen verboten. Es handelt sich dabei um Titandioxid (E 171), gerade in alten Chargen kann es aber noch enthalten sein. Es wurde primär in Nahrungsergänzungs- bzw. Lebensmitteln verboten, da eine erbgutschädigende Wirkung nicht ausgeschlossen werden konnte. [7] Ebenfalls diskutiert werden Talkum (E 553b), da es (bei äußerlicher genitaler Anwendung) aufgrund des möglicherweise enthaltenen Asbests Eierstockkrebs begünstigen könnte und Magnesiumsalze der Speisefettsäuren (Magnesiumstearate, E 470b) können, genauso wie Carageen (E 407), die Verdauung bei sensiblen Bäuchen beeinflussen. [7], [8]

Um in dem ganzen Dschungel der Zusatzstoffe von Nahrungsergänzungsmitteln noch durchzublicken, können Apps helfen. Mit deren Hilfe können die Produkte eingescannt und mit einem Bewertungssystem eingeteilt werden. Darin wird dann auch erklärt, warum manche Inhaltsstoffe besser und manche nicht so gut für dich geeignet sein könnten.

Viel hilft viel?!

Auch zu große Mengen von Vitaminen und Mineralstoffen können von Nachteil für dich und deinen Körper sein. Dafür hat das Bundesinstitut für Risikobewertung Höchstmengen (empfohlene Tagesdosis) ausgegeben, die in deutschen Produkten enthalten sein dürfen. [9] Bei ausländischen Produkten kann das aber wieder ganz anders aussehen. Die Angaben der zulässigen Höchstmengen, genauso wie der empfohlenen täglichen Dosis, schwankt von Land zu Land, oder auch im Vergleich Europa (EFSA) und Deutschland (DGE). Bei Vitamin C sind es zum Beispiel 95 – 100 mg (DGE) im Vergleich zu empfohlenen 80 – 110 mg/Tag (EFSA), wobei es von Seiten der EFSA keine belegbaren Höchstmengen gibt, jedoch ein allgemeines Maximum (Nahrungsmittel miteingeschlossen) von 1.000 mg/Tag festgelegt wurde. Darauf basierend hat das Bundesinstitut für Risikobewertung die Höchstmenge von Vitamin C in Nahrungsergänzungsmitteln auf 250 mg/Tag festgelegt. [10] 

Um nachzuvollziehen wie viel der empfohlenen Dosis in deinem Nahrungsergänzungsmittel enthalten ist, kannst du auf die Angaben auf der Packung schauen. Die empfohlene Tagesdosis wird meist in Prozent hinter der enthaltenen Menge pro Dosis angegeben.

Zusammenfassung

Wie du merkst, ist die Findung der idealen Mengen auch von Seiten von Expert:innen nicht immer leicht, weshalb klare Do’s and Don’ts für Nahrungsergänzungsmittel schwer auszusprechen sind. Wichtig für dich, informiere dich, wenn du dich für eine Einnahme entschlossen hast, über Quellen wie das BfR oder Apps, die dir dabei helfen die „guten“ von den „schlechten“ Nahrungsergänzungsmitteln zu unterscheiden. Basis sollte jedoch immer eine ausgewogene frische Ernährung sein, die nur bei Bedarf ergänzt wird.

Mit der Endo-App kannst du täglich dein Wohlbefinden dokumentieren.

Mit einem Klick auf den nachfolgenden Button gelangst du zur Endo-App, welche jetzt kostenlos für Betroffene verfügbar ist.

Referenzen

  1. Nodler JL, DiVasta AD, Vitonis AF, Karevicius S, Malsch M, Sarda V, Fadayomi A, Harris HR, Missmer SA. Supplementation with vitamin D or ω-3 fatty acids in adolescent girls and young women with endometriosis (SAGE): a double-blind, randomized, placebo-controlled trial. Am J Clin Nutr. 2020 Jul 1;112(1):229-236. doi: 10.1093/ajcn/nqaa096
  2. Yamagata Y, Takaki E, Shinagawa M, Okada M, Jozaki K, Lee L, Sato S, Maekawa R, Taketani T, Asada H, Tamura H, Nakai A, Sugino N. Retinoic acid has the potential to suppress endometriosis development. J Ovarian Res. 2015 Jul 31;8:49. doi: 10.1186/s13048-015-0179-6
  3. Kolahdouz Mohammadi R, Arablou T. Resveratrol and endometriosis: In vitro and animal studies and underlying mechanisms (Review). Biomed Pharmacother. 2017 Jul;91:220-228. doi: 10.1016/j.biopha.2017.04.078
  4. Helbig M, Vesper AS, Beyer I, Fehm T. Does Nutrition Affect Endometriosis? Geburtshilfe Frauenheilkd. 2021 Feb;81(2):191-199. doi: 10.1055/a-1207-0557. Epub 2021 Feb 8. PMID: 33574623; PMCID: PMC7870287.
  5. Salliss ME, Farland LV, Mahnert ND, Herbst-Kralovetz MM. The role of gut and genital microbiota and the estrobolome in endometriosis, infertility and chronic pelvic pain. Hum Reprod Update. 2021 Dec 21;28(1):92-131. doi: 10.1093/humupd/dmab035. PMID: 34718567.
  6. Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit: Fragen und Antworten zu Nahrungsergänzungsmitteln! Was Verbraucher wissen sollten. https://www.bvl.bund.de/SharedDocs/Flyer/nach_Themen/08_Flyer_Nem.pdf;jsessionid=B4B71EB17A260C6512AE93680BFAB0AC.2_cid341?__blob=publicationFile&v=7
  7. Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) (2021): Titandioxid – gibt es gesundheitliche Risiken? Aktualisierte Fragen und Antworten des BfR vom 12. Mai 2021. Online unter: https://www.bfr.bund.de/cm/343/faq-titandioxid-gibt-es-gesundheitliche-risiken.pdf
  8. Berge W, Mundt K, Luu H, Boffetta P. Genital use of talc and risk of ovarian cancer: a meta-analysis. Eur J Cancer Prev. 2018 May;27(3):248-257. doi: 10.1097/CEJ.0000000000000340
  9. Bundesinstitut für Risikoberwertung (BfR) (2021): Aktualisierte Höchstmengenvorschläge für Vitamine und Mineralstoffe in Nahrungsergänzungsmitteln und angereicherten Lebensmitteln. Stellungnahme Nr. 009/2021 des BfR vom 15. März 2021. DOI 10.17590/20210315-143130
  10. Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) (2021): Höchstmengenvorschläge für Vitamin C in Lebensmitteln inklusive Nahrungsergänzungsmitteln. Online unter: https://www.bfr.bund.de/cm/343/hoechstmengenvorschlaege-fuer-vitamin-c-in-lebensmitteln-inklusive-nahrungsergaenzungsmitteln.pdf
  11. Suchbegriff Replikationsstudie {Internet} {cited 2022 Oct 26} Available from: https://dorsch.hogrefe.com/stichwort/replikationsstudie

Hast du Anmerkungen oder Fragen zum Thema Nahrungsergänzungsmittel?

Hinterlasse uns gerne einen Kommentar.

Nicole Heinze
Letzte Artikel von Nicole Heinze (Alle anzeigen)

    Endometriose Speicheltest – molekulare Biomarker zur nichtinvasiven und schnellen Diagnostik

    Ab dem Zeitpunkt der ersten Symptome bis zur Diagnose der Endometriose dauert es aktuell noch im Durchschnitt 8 bis 12 Jahre. [1] Nun haben französische und Schweizer Forscher gemeinsam mit der Firma Ziwig den sogenannten Endotest auf dem medizinischen Markt präsentiert, der innerhalb von 14 Tagen mittels einer Speichelprobenanalyse eine Endometriose mit hoher Testsicherheit feststellen soll. [2, 3, 4]

    Laborchemische Biomarker aus dem Speichel zur Feststellung einer Endometriose

    Die Feststellung von positiven Biomarkern führt nicht immer zur Diagnosesicherung. Wie bei allen wissenschaftlichen Tests gibt es auch hier falsch positive oder falsch negative Testergebnisse. Daher werden viele dieser Marker bevorzugt zur Verlaufskontrolle statt zum primären Screening oder zur Diagnosestellung eingesetzt (der PSA-Wert ist einige der wenigen umstrittenen Ausnahmen).

    In den aktuellen Leitlinien für die Endometriose wird die Bestimmung von Biomarkern zur Diagnosestellung nicht empfohlen. Hierbei wird jedoch Bezug auf die Tumormarker (CA 125 und CA 19-9) genommen, die vor allem in milder Ausprägung der Endometriose nicht relevant erhöht sein können und daher aufgrund der individuellen Unterschiede nicht einheitlich für das Screening eingesetzt werden können. [5]

    Die Genregulation über microRNAs kann bei Erkrankungen verändert sein

    Für das Endometriosescreening nutzt die Forschungsgruppe aus Frankreich spezifische microRNA Moleküle als Biomarker.

    MicroRNA – oder kurz miRNA – können über eine Bindung an der messenger RNA Genabschnitte auf unserer DNA durch eine Hemmung regulieren und somit auch bestimmte Signalwege, die für die Entstehung von Krankheiten relevant sind. Bei der Endometriose sind bereits durch andere Forschungsarbeiten typische Signalwege bekannt, jedoch gibt es eine Anzahl verschiedener miRNA Moleküle, deren Relation zur Endometriose noch unerforscht ist. [6]

    Unter den bisher weitgehend untersuchten miRNAs sind beispielsweise Funktionen im Zellwachstum und -beweglichkeit sowie Hormonsynthese bekannt. Durch Hemmung dieser Moleküle, erreicht die Endometriose ihre typischen Krankheitseigenschaften, wie übermäßiges Wachstum außerhalb der eigentlichen Gebärmutterschleimhaut. [7, 8]

    Gut zu wissen!

    Hintergrund dieses Speicheltests ist die Bestimmung von molekularen Biomarkern.

    Biomarker sind Parameter, die in der Medizin unter anderem zur Feststellung einer Krankheit oder zur Bestimmung des Krankheitsverlaufes genutzt werden können. Ein Beispiel hierfür ist der vor allem für Diabetes relevante Blutzuckerwert.

    Des Weiteren gibt es molekulare Biomarker, deren Gewinnung aus Körperflüssigkeiten oder entnommenem Gewebe erfolgt.

    Einige dieser Moleküle, wie beispielsweise das Prostataspezifische Antigen (PSA), werden schon seit Jahren zum Screening eines Prostatakrebs in der urologischen Vorsorge angewendet.

    Bestimmung überlappender microRNA Moleküle bei Endometriosepatientinnen

    Zur Bestimmung der spezifischen krankheitsrelevanten Moleküle wurden in der französischen Fall-Kontroll-Studie insgesamt 200 Probandinnen eingeschlossen. [2]

    153 (76,5 %) der Teilnehmerinnen hatten eine operativ oder bildradiologisch bestätigte Endometriose.

    Zur Kontrolle und Differenzierung wurden von 47 (23,5 %) Frauen ohne Endometriose die miRNA Moleküle über dasselbe Verfahren mitbestimmt.

    Letztlich ergab die Studie, dass es 109 verschiedene microRNA Moleküle gibt, die bei 96 % der Endometriosepatientinnen gemeinsam vorkommen, während in Speichelproben aus der Kontrollgruppe diese nicht nachgewiesen werden konnten.

    Insgesamt wurden bei der Fall- und Kontrollgruppe 2561 verschiedene miRNA Moleküle detektiert, hiervon 109 Moleküle selektiv bei den endometriosegesicherten Fällen.

    Interessant ist, dass von 109 miRNAs 84 mit typischen Signalwegen und 4 bereits aus anderen Forschungsarbeiten mit Endometriose bekannt sein sollen. Die übrigen 25 miRNAs seien erstmalig von der Forschungsgruppe um Bendifallah beschrieben worden und bedürften daher weiterer Grundlagenforschung. [2]

    Diese erstmalig in größerer Studienpopulation erreichten Ergebnisse wurden in Kollaboration sechs verschiedener französischer Kliniken gemeinsam mit der Firma Ziwig zur Entwicklung des neuen nichtinvasiven Speicheltests marktfreundlich umgesetzt. [4]

    Durch eine CE-IVD Markierung darf das medizinische Produkt auch in der EU nun eingesetzt werden und ist seit dem 12. Oktober 2022 auf dem deutschen Markt erhältlich. [3, 4, 9]

    Potenzielle Bedeutung für die zukünftige Endometriosediagnostik

    Angesichts der Tatsache, dass die Diagnose der Endometriose derzeit viel Optimierungspotenzial besitzt, könnte dieses medizinische Produkt einen erheblichen Fortschritt für die Endometriose bieten. Im Vergleich waren bisher für die Diagnose ausgiebige Anamnesegespräche sowie kombinierte Untersuchungen nötig.

    Eine endgültige Diagnose kann laut medizinischer Leitlinien mittels einer Gewebsuntersuchung per Bauchspiegelung erfolgen. [5] Eine Bauchspiegelung, auch Laparoskopie genannt, ist meist mit einem anschließenden stationären Aufenthalt verbunden.

    In einer wissenschaftlichen Arbeit wurden die durchschnittlichen Vergütungen pro Operation veranschaulicht: Hierbei zeigten sich abhängig vom Endometriosestadium durchschnittliche Kosten zwischen minimal 747 Euro bis maximal 939 Euro pro Operation. [10]  Zu dieser Vergütungshöhe müssen dann additiv noch die Kosten für den stationären Aufenthalt einbezogen werden.

    Aktuell wird ein Endotest Diagnostic-Testkit über den Anbieter Eluthia in Deutschland für 799 Euro angeboten. [3] Bisher gibt es in Deutschland keine offiziell geregelte Kostenübernahme seitens der Krankenkassen. Derzeit handelt es sich um eine sogenannte individuelle Gesundheitsleistung, dessen Übernahme individuell beantragt und ggf. entscheidungsabhängig übernommen wird. [2]

    Krankenkassen können Kosten anerkannter sowie nicht-anerkannter Behandlungsmethoden übernehmen. Besonders bei neu entwickelten Methoden, wie dem Endotest, ist für die weitere übergreifende Anerkennung die sogenannte Replizierbarkeit ein essenzieller Faktor.

    Replizierbarkeit einer Studie bedeutet, dass die Ergebnisse aus der Hauptstudie in anderen unabhängigen Studien annähernd wiedergegeben werden. Hierbei ist es auch wichtig, dass eine höhere Anzahl an ProbandInnen als in der Originalstudie miteinbezogen werden. Somit steigt die Evidenz bzw. die Aussagekraft der angewendeten Methoden. [14]

    Bezüglich der Aussagekraft des Speicheltests basierend auf die Originalstudie und erste klinischer Anwendung, gibt der Hersteller Ziwig auf seiner Webseite eine Testsensitivität von 97 % und Spezifität von 100 % an. [4]

    Sensitivität bedeutet, dass 97 % der tatsächlich an Endometriose erkrankten Frauen im Test als krank erkannt werden sollen. Dagegen bedeutet eine angegebene Spezifität von 100 %, dass angeblich alle gesunden Frauen als gesund und nie fälschlich als erkrankt eingestuft werden.

    Im Vergleich dazu hat die laparoskopische Diagnostik zwar auch eine hohe Sensitivität, jedoch abhängig von der Symptomkonstellation der operierten Frauen eine unterschiedliche Spezifität in den Studien gezeigt. So ergab eine Studie aus 2012 eine Sensitivität von 85 % bei einer Spezifität von vergleichsweise nur 44 %. [11]

    Andererseits muss hervorgehoben werden, dass die Laparoskopie im Vergleich zu einem Speicheltestscreening nicht nur eine Diagnose stellen kann, sondern auch die Ausprägung sowie das Befallsmuster der Endometriose veranschaulicht.

    Zudem unterscheidet man zwischen einer rein diagnostischen sowie einer erweitert therapeutischen Laparoskopie. Folglich kann durch eine Laparoskopie eine Endometriosebehandlung möglich sein, die bei einem Speichelscreeningtest entfällt. Daher kann ein Speicheltest zum Screening nicht den gleichzeitig vorliegenden diagnostischen und therapeutischen Wert einer Laparoskopie ersetzen.

    Zuletzt ist die Zeit ein wichtiger Faktor für die Patientinnen bei der Diagnose. Eine frühe Diagnosestellung kann durch der damit einhergehenden Therapieindikation die spätere Ausprägung sowie den Krankheitsverlauf der Endometriose bestimmen. Während operative Eingriffe oder ärztliche Untersuchungen termingebunden bis zu mehreren Monaten dauern können, bietet der Endotest eine deutlich verkürzte Dauer von 14 Tagen bis zur Diagnose an. [4, 9]

    Offene Fragen gegenüber der microRNA-basierten Speicheltestungen

    Aus der bisherigen Medienresonanz auf den Endotest kamen einige relevante Fragen auf, welche durch weitere Studien oder im Rahmen der größeren marktlichen Nutzung geklärt werden könnten [2, 4, 12, 13]:

    1. In der bisher publizierten Studie wurden 200 Patientinnen miteinbezogen, deren überlappende molekulare Ergebnisse genutzt werden. Es stellt sich die Frage, ob und wenn inwieweit sich die angegebenen Testwahrscheinlichkeiten und somit die Testaussagekraft sich verändern werden, sobald mehr Frauen diesen Test nutzen.
    2. Analog hierzu stellt sich auch die Frage, ob sich die Aussagekraft der Methodik in sogenannten Replikationsstudien bestätigen lässt.
    3. Die einbezogenen Patientinnen erhielten zum Zeitpunkt der Studie noch keine operative Therapie. Fraglich ist, wie die Testergebnisse nach operativer Endometrioseherdentfernung aussehen werden.
    4. Daraus folgend ergibt sich, ob der Test auch in der Verlaufskontrolle bei fraglichem Rezidiv genutzt werden kann.
    5. Bereits in der Publikation zur Studie diskutiert die Forschungsgruppe, inwiefern eine hormonelle Therapie Einfluss auf die Testergebnisse hat.

    Es bleibt weiterhin sehr spannend in der Forschungsentwicklung der Endometriose, zumal nun durch den Bundestagsbeschluss auch in Deutschland wie in unserem Nachbarland Frankreich die Forschung der Endometriose aktiv gefördert werden soll.

    Vor allem bezüglich der microRNA Moleküle gibt es nicht nur aufgrund ihrer Rolle in der Diagnostik, sondern zusätzlich für die potenzielle Nutzung als therapeutische Zielmoleküle viel Forschungsbedarf.

    Kostenloser Selbsttest für Endometriose

    Fragst du dich schon länger, ob deine Symptome während und nach der Periode normal sind oder vielleicht eine Erkrankung dahinter steckt?

    Mit der EndoAI kannst du mittels Selbstreflexion deiner Symptome eine erste Einschätzung erhalten, ob es sich um Endometriose handeln könnte. Klicke einfach auf den Link und du kannst loslegen!

    Referenzen

    1. Pugsley Z, Ballard K. Management of endometriosis in general practice: the pathway to diagnosis. Br J Gen Pract. 2007 Jun;57(539):470-6. PMID: 17550672; PMCID: PMC2078174. Available from: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/17550672/
    2. Bendifallah S, Suisse S, Puchar A, Delbos L, Poilblanc M, Descamps P, Golfier F, Jornea L, Bouteiller D, Touboul C, Dabi Y, Daraï E. Salivary MicroRNA Signature for Diagnosis of Endometriosis. J Clin Med. 2022 Jan 26;11(3):612. doi: 10.3390/jcm11030612. PMID: 35160066; PMCID: PMC8836532. Available from: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/35160066/
    3.  Endotest Diagnostic- Ein Endometriosetest für die frühe und zuverlässige Diagnose {Internet} {cited 2022 Oct 24} Available from: https://www.eluthia.com/endotest/
    4. Diagnostic {cited 2022 Oct 24} Available from: https://ziwig.com/en/endotest/
    5. AWMF Leitlinie: Diagnostik und Therapie der Endometriose {Internet} {cited 2022 Oct 22}Available from: https://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/015-045.html
    6.  Ghafouri-Fard S, Shoorei H, Taheri M. Role of Non-coding RNAs in the Pathogenesis of Endometriosis. Front Oncol. 2020 Aug 4;10:1370. doi: 10.3389/fonc.2020.01370. PMID: 32850438; PMCID: PMC7417625 Available from: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/32850438/
    7. Nasu K, Aoyagi Y, Zhu R, Okamoto M, Yano M, Kai K, Kawano Y. Role of repressed microRNAs in endometriosis. Med Mol Morphol. 2022 Mar;55(1):1-7. doi: 10.1007/s00795-021-00303-8. Epub 2021 Aug 31. PMID: 34463829. Available from: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/34463829/
    8. Azam INA, Wahab NA, Mokhtar MH, Shafiee MN, Mokhtar NM. Roles of microRNAs in Regulating Apoptosis in the Pathogenesis of Endometriosis. Life (Basel). 2022 Aug 26;12(9):1321. doi: 10.3390/life12091321. PMID: 36143357; PMCID: PMC9500848. Available from: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/36143357/
    9. Endometriose mittels Speicheltest diagnostizieren? {Internet} {cited 2022 Oct 22} Available from: https://www.endometriose-vereinigung.de/aktuell.html
    10. Klatt, Franziska: Ist die Betreuung von Endometriosepatientinnen in der Praxis gesundheitsökonomisch sinnvoll? – Klinische und gesundheitsökonomische Analyse der Endometriosebehandlung in der gynäkologischen Praxis und ihrem ambulant- operativen Bereich 2017. Medizinische Fakultät Charité, Universitätsmedizin Berlin. {Internet} {cited 2022 Oct 22} Available from: https://refubium.fu-berlin.de/handle/fub188/28446
    11. Agarwal SK, Chapron C, Giudice LC, Laufer MR, Leyland N, Missmer SA, Singh SS, Taylor HS. Clinical diagnosis of endometriosis: a call to action. Am J Obstet Gynecol. 2019 Apr;220(4):354.e1-354.e12. doi: 10.1016/j.ajog.2018.12.039. Epub 2019 Jan 6. PMID: 30625295. Available from: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/30625295/
    12. Endotest- ein Speicheltest auf Endometriose??? {Internet} {cited 2022 Oct 22} Available from: https://babybauchblog.de/endotest-speicheltest-endometriose/
    13. Findeklee, Sebastian: Endo-Test – Endometriose Diagnostik Speicheltest {Internet} {cited 2022 Oct 24} Available from: https://endo-dialog.de/endo-test-endometriose-diagnostik-speicheltest/
    14. Suchbegriff Replikationsstudie {Internet} {cited 2022 Oct 26} Available from: https://dorsch.hogrefe.com/stichwort/replikationsstudie

    Hast du Anmerkungen oder Fragen zum Thema Endometriose Speicheltest?

    Hinterlasse uns gerne einen Kommentar.

    Letzte Artikel von Xezal Derin (Alle anzeigen)
      Schlaf ist wichtig

      Organisatorisches und Alltagstipps

      Hier findest du wertvolle Tipps zu den Themen Arbeiten mit Endometriose, besser Schlafen und Gender.

      Weitere Themen:

      Psychologie und Endometriose

      Endometriose ist keine psychische Erkrankung, aber die Belastungen durch die Erkrankung können die Stimmung drücken und die Psyche belasten. Hier findest du hilfreiche Tipps:

      Der weibliche Zyklus

      Der weibliche Zyklus

      Was passiert eigentlich genau beim weiblichen Zyklus? Wofür sind die Hormone zuständig und können sie sich auf unsere Stimmung auswirken? All diese Fragen beantworten wir dir hier.

      Ernährung bei Endometriose

      chronische Schmerzen

      Chronische Schmerzen

      Hier findest du alle wichtigen Infos zu chronischen Schmerzen, der multimodalen Schmerztherapie, welche Hilfsmittel bei chronischen Endometriose-Schmerzen unterstützen können, worauf du bei der Einnahme mancher Medikamente achten solltest und welche speziellen Schmerzen bei Endometriose oft auftreten.

      Was kann bei chronischen Schmerzen helfen?

      Was sollte ich bei Schmerzen und Medikamenten beachten?

      Endometriose verstehen

      Entspannungsübungen können einen positiven Effekt auf deine Endometriosesymptome haben und dir langfristig dabei helfen, mit ihnen besser umzugehen. Heute stellen wir dir einmal das autogene Training vor.