Beurteilung einer Smartphone-Applikation zum Management von Endometriose – Konzeptbeurteilung und Nutzungsinteresse von Endometriose-Betroffenen

Nadine Rohloff, Lisa Rothenhöfer, Teresa Götz & Markus Rothenhöfer

In einer Stichprobe von Endometriose-betroffenen Frauen in Deutschland (N=106) wurde ihre Konzeptbeurteilung und ihr Nutzungsinteresse einer Smartphone-Applikation zum Management der Endometriose-Erkrankung ermittelt. Hierbei wurde sowohl die Einschätzung einer solchen App generell als auch der Endo-App, die mittels eines Videos vorgestellt wurde, untersucht.

Die Ergebnisse zeigen auf, dass die Frauen generell an einer solchen App interessiert sind (Mittelwert Interessensskala: 3,8 auf einer 5-er Likert-Skala) und dass sie spezifisch die im Rahmen der Befragung mittels eines Videos vorgestellten Endo-App anspricht (Mittelwert Interessensskala: 4,3 auf einer 5er-Likertskala). 90,6% der Befragten gaben an, dass sie sich vorstellen könnten, die Endo-App zu verwenden. Die App-Funktionen, welche den von der Leitlinie geforderten Inhalten und Methoden entsprechen, wurden allesamt als hilfreich eingeschätzt (durchschnittlicher Zustimmungsanteil 79,4%). Frauen, die nicht operiert wurden, weisen ein signifikant höheres Interesse an einer App auf. Zugleich geht die Nutzung einer größerer Anzahl nicht-operativer Behandlungsformen mit einem stärkeren Nutzungsinteresse an der App einher. Auch zeigt sich, dass die Frauen allgemein die gegenwärtige Versorgungssituation als  mittelmäßig einschätzen (Mittelwert: 3,0 auf einer 5er-Likert-Skala) und dass die wahrgenommene Versorgungssituation in ihren Augen durch eine App verbessert würde. Allein durch die Demonstration der Endo-App wurde die Einschätzung der Reichhaltigkeit des Behandlungsangebots von 17,9% auf 62,3% verbessert.

Zusammengenommen verweisen die Ergebnisse auf eine Versorgungslücke im Bereich Endometriose, welche aus Sicht Betroffener durch eine Smartphone-App zum Management der Erkrankung gemindert werden kann.

Evaluation of a smartphone application for managing endometriosis – evaluation of and interest in the usage by patients with endometriosis (2021)

The evaluation of a smartphone application for the management of endometriosis and interest in its usage were studied in a sample of women with endometriosis in Germany (N=106). Both the evaluation of a smartphone application in general and the evaluation of the Endo-App specifically were studied. The latter was presented via video during the survey.

The results show, that women with endometriosis are interested in such a smartphone app in general (mean 3.8 on a 5-point Likert scale). In addition, they are even more interested in the presented Endo-App (mean: 4.3 on a 5-point Likert scale). 90.6% of the participants answered, they could imagine using the Endo-App. Every feature of the Endo-App was considered helpful (mean agreement 79.4%). Women without a surgery had a significantly higher interest in the application. Moreover, a greater use of non-surgical treatment options was associated with a greater interest in using the Endo-App. Also, it was shown that  women with endometriosis rated the current medical care situation as mediocre (mean: 3.0 on a 5-point Likert scale). The Endo-App improved their perceived medical care situation. The demonstration of the Endo-App alone improved the estimated richness of treatment options from 17.9% to 62.3%.

Overall, the results indicate a gap in the healthcare system concerning endometriosis. According to affected women, this gap can be reduced with a smartphone application for managing the chronic disease.

Sie können den Volltext der Studie bei uns kostenfrei anfordern. Nutzen Sie hierfür bitte das folgende Formular.

Studie anfordern

Teresa Götz
Letzte Artikel von Teresa Götz (Alle anzeigen)
Teilen