Ziele setzen und Hindernisse überwinden mit WOOP

Was ist WOOP?

WOOP ist eine Methode, um erfolgreich eigene Ziele zu erreichen. Sie wurde von der Psychologie-Professorin Gabriele Oettingen von der New York University entwickelt.

WOOP steht für: Wish – Outcome – Obstacle- Plan.

Bei WOOP geht es darum, nicht nur von seinen Wünschen zu träumen, sich Ziele zu setzen und sich z.B. positiv zu sagen „das schaffe ich schon“. Es konnte gezeigt werden, dass Ziele setzen alleine nicht reicht, tatsächlich zu handeln und weiter zu kommen. Überlegen Menschen sich stattdessen zusätzlich mögliche Hindernisse und Lösungen diese zu überwinden, kommen sie viel eher zum Ziel. Dabei ist die Reihenfolge wichtig. Die Forscher konnten zeigen, dass Menschen motivierter sind, wenn sie sich zuerst überlegen, warum sie ihr Ziel erreichen wollen, im Vergleich dazu, wenn sie sich zuerst mögliche Hindernisse vor Augen führen.

Warum WOOP?

Positive Effekte von WOOP konnten nachgewiesen werden. So wurden 255 Frauen mittleren Alters in Deutschland untersucht. Mit Hilfe von WOOP trieben sie doppelt so viel Sport wie vorher und ernährten sich gesünder. Patientinnen und Patienten mit chronischen Rückenschmerzen wurden durch WOOP im Alltag körperlich aktiver. Und es konnte gezeigt werden, dass die Methode Menschen mit verschiedenen Erkrankungen (Diabetes, Schlaganfall) hilft, mehr auf ihre Gesundheit zu achten.

Wie funktioniert WOOP?

Wish – Wunsch

Werde dir deines Wunschs bewusst. Versuche dazu, ohne Ablenkungen in dich reinzuhorchen. Wähle einen Wunsch, der dir wirklich am Herzen liegt. Der herausfordernd, aber doch möglich ist. Formuliere ihn kurz und prägnant.

Bsp. Ich möchte mein Englisch verbessern.

Outcome – Ergebnis

Was wäre das wichtigste und schönste Ergebnis, wenn dein Wunsch sich erfüllt? Wie würdest du dich fühlen, was wäre dein stärkstes Gefühl, wenn dein Wunsch erfüllt wäre? Stelle es dir das gute Gefühl intensiv vor.

Bsp. Ich werde mich viel sicherer fühlen, wenn ich Englisch lese und spreche

Obstacle –Hindernis

Was hat dich bisher davon abgehalten, deinen Wunsch umzusetzen? Es geht nicht um äußere Probleme, sondern eigene, innere Hindernisse. Welche schlechte Angewohnheit, welcher Gedanke oder welches Gefühl ist das entscheidende Hindernis für dich, deinen Wunsch zu erfüllen? Stell dir das Hindernis gedanklich vor.

Bsp. Ich verbringe zu viel Zeit auf Facebook

Plan –Plan

Mach einen Wenn- Dann Plan. Wenn das Hindernis auftritt, dann werde ich es durch dieses Verhalten überwinden. Was kannst du dir selbst sagen oder selbst tun, wenn du auf das Hindernis triffst? Wann wird das Hindernis als nächstes auftreten?

Bsp. Wenn ich durch Facebook scrolle, dann werde ich mein Handy ausmachen und ein Kapitel in meinem Englischbuch bearbeiten.

Spaziergang gegen Blähungen

Also, probiere es gleich mal aus! WOOP ist Übungssache und wird dir mit der Zeit immer besser gelingen. Infos zu WOOP findest du auf woopmylife.org. Weitere Tipps, um deine Ziele zu erreichen findest du hier.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Zeige alle
Teresa Götz
Teilen