Kreative Therapie bei Endometriose

Was ist Kreative Therapie?

Erst einmal muss gesagt werden, dass Kreative Therapie in verschiedene Bereiche eingeteilt wird. Es gibt die Kunsttherapie, die Musiktherapie, die Tanz-/ Bewegungstherapie und die Theater-/ Dramatherapie, die gerne unter der Bezeichnung Kreative Therapie zusammengefasst werden. Sie  sind psychotherapeutische Behandlungsmethoden und tragen dazu bei, den Leidensdruck bei Erkrankungen, die die Psyche betreffen oder miteinbeziehen, zu lindern. So kann diese wertvolle Therapiemethode in verschiedenen Bereichen zum Einsatz kommen.

In einigen zertifizierten Endometriose-Rehas wird Kreative Therapie, vor allem in Form von Kunst- und Musiktherapie, angeboten.

Braucht eine Endometriose-Betroffene gewisse Vorkenntnisse, wenn sie diese Therapien nutzen möchte?

Nein, Voraussetzungen sind nicht nötig. Hier geht es um Ausdrucksmöglichkeiten von Gedanken, Gefühlen, Problemen oder auch Schmerzen. Es steht der kreative Prozess im Vordergrund. Das Ergebnis wird nicht, wie in der Schule bewertet. Wichtig wäre nur abzuwägen, für welche Art der Kreativen Therapie die Betroffene zugängig ist. Eine Betroffene, die keinen Spaß an Bsp. Bewegung hat, sollte dem entsprechend eine der andere Therapiearten wählen. Hier stehen dann Kunsttherapie, Musiktherapie oder auch Theater-/ Dramatherapie noch zur Verfügung, um die persönlichen Anliegen kreativ anzugehen.

Was genau passiert bei diesen Therapien mit uns?

Durch die kreative Therapie haben wir die Möglichkeit einen Kontakt zu unserem Inneren zu bekommen, den teils bewussten, aber auch unbewussten Anteilen. Es bietet also Ausdrucksmöglichkeiten der tiefen inneren Schichten. Gerade da, wo Probleme, Situationen oder auch Schmerzen nicht verbalisiert werden können, kann die kreative Therapie als Brücke zum Bewussten gut eingesetzt werden.

Allgemeine Ziele der Therapie sind Krankheitsbewältigung, Unterstützung der Heilungsprozesse, Verbesserung der Selbst- und Fremdwahrnehmung, sowie auch zur Steigerung der Lebensfreude. Je nach Art der Therapie sind auch noch andere Ziele möglich, da es in den unterschiedlichen Therapiebereichen verschiedene Ansätze gibt.

Wer trägt die Kosten der Kreativen Therapie?

Leider muss man sagen, dass nur wenige Psychotherapieverfahren von den Krankenkassen übernommen werden. Dazu zählen die tiefenpsychologische fundierte Psychotherapie, die Verhaltenstherapie, die Psychoanalyse, die systemische Therapie und auch EMDR.

Die Kreative Therapie wird im Allgemeinen von vielen geschätzt, jedoch nicht von den Krankenkassen übernommen. Es gibt Einrichtungen, wie Kliniken und auch Rehakliniken, bei denen die Endometriose-Betroffenen Zugang zu diesen wertvollen Therapiearten haben. Im privaten Bereich müssen die Kosten leider selbst getragen werden. Wer jedoch einmal die Art dieser Therapiemethode kennengelernt hat, ist von ihr überzeugt.

Gibt es eine Übung, die einen Einblick geben könnte?

Klar, hier im Rahmen jedoch nicht als Therapie, da keine Besprechungen, Interpretationen oder ähnliches stattfinden kann, sondern als kreativpädagogische Übung.

Allein das Wort Endometriose löst bei einigen Betroffenen Unbehagen aus. So können direkt Schmerzen, Verkrampfungen im Unterleib entstehen oder auch Verspannungen im ganzen Körper, Gefühle der Angst, Trauer, Wut und ähnliches wahrgenommen werden. Viele Endometriose-Betroffenen haben über Jahre einen Leidensweg mit starken Beschwerden oder auch Operationen hinter sich. Die Palette mit den Symptomen ist lang und sehr individuell. Die Erkrankung kann auch im beruflichen oder sozialen Bereichen Folgen mit sich bringen. Durch die folgende Übung kann ein wenig Abstand zu dem Wort Endometriose geschaffen werden.

Kreative Übung zur Ressourcenstärkung bei Endometriose

Was ihr braucht, sind erstmal ein DIN-A3-Blatt und je nach Belieben Stifte, Bilder etc.

Buntstifte für KreativtherapieSucht euch zu jedem Buchstaben des Wortes ENDOMETRIOSE positive Eigenschaft, ein Hobby, ein positives Erlebnis oder ähnliches aus. So müsstet ihr 12 verschiedene Assoziationen haben. Schreibt nun das Wort Endometriose auf das Blatt- es darf viel Raum einnehmen. Die Buchstaben können nebeneinander, untereinander, im Kreis oder diagonal verlaufen – so wie jeder mag – hier werden keine Grenzen gesetzt. Nun habt ihr die Möglichkeit die positiven Assoziationen durch Zeichnungen, Bilder, Fotos, Schrift oder ähnliche zu gestalten. Hört bei dieser Gestaltung auf eure Gefühle und eure intuitive Eingebungen. Das Gestalten ist wertungsfrei.

Das fertige Bild könnt ihr auf euch wirken lassen. Es zeigt eure positiven Ressourcen und hilft euch dabei zu dem alleinigen Wort „Endometriose“ Abstand zu bekommen. Viel Spaß

Christel Fröse
Letzte Artikel von Christel Fröse (Alle anzeigen)
    Teilen