Eure Erfahrungen zu Endometriose und Schwerbehindertenausweis

Die Frage, ob und mit welchen Voraussetzungen man mit Endometriose Anspruch auf einen Schwerbehindertenausweis oder den Grad der Behinderung hat, wird uns immer wieder gestellt.

Deshalb haben wir daraus eine Fragerunde in der Community auf Instagram gemacht und nach den Erfahrungen unserer Follower gefragt.

Weiter unten findest du übrigens auch einen Erfahrungsbericht von meiner Kollegin Sina mit guten Tipps zu diesem Thema!

Bekommt man erst nach dem Widerspruch. Endo wird nicht ernst genommen.

Antrag gemacht, ist direkt abgelehnt worden.

Nach der Diagnose bekam ich einen GdB von 40 und nach der zweiten OP dann 50 unbefristet. Habe aber auch noch andere Erkrankungen.

Ich habe 70 % unbefristet, war aber ein schwerer Kampf.

Rechtsstreit noch am Laufen!

Langer Weg, der sich lohnt!

Schlechte … bei welchem Befall von Endometriose welcher GdB gilt, wird nicht beachtet.

Habe nach dem Widerspruch 30 % bekommen.

Wider Erwarten relativ schnell GdB 50 bekommen. Alle Einschränkungen genau geschildert.

GdB von 50 aufgrund von Depressionen UND Endometriose.

Mir wurde es damals in der Reha empfohlen. GdB 50 bekommen. Die zusätzlichen fünf Tage Urlaub braucht man bei Endo!

Habe es eingereicht — habe keine GdB 50 bekommen und keinen Ausweis.

Ich habe GdB 30 bekommen (Endometriose und Gebärmutterentfernung mit 24, wohne in NRW).

Leider hat die Anerkennung des GdB sehr lange gedauert und war umständlich und anstrengend.

Habe GdB 50 bekommen.

Trotz TIE und starken Beschwerden nur GdB 20  bekommen, jetzt Widerspruch und ggfs. Klage.

Antrag stellen! (TK) Wurde direkt mit GdB 20 bewilligt.

Schmerzen und sekundäre Sterilität. Bin dann in Widerspruch gegangen und habe nun einen GdB von 40. Bald geht es an die Verschlechterung.

Ich habe einen GdB von 20 auf Endometriose und chronischer Harnentleerungsstörung.

Habe GdB von 40.

Bei mir wurde es abgelehnt.

Immer einen extra Zettel schreiben und vom Alltag mit Endo berichten!

Ein Erfahrungsbericht von Sina

Meine Kollegin Sina hat ebenfalls einen Schwerbehindertenausweis beantragt, einen Grad der Behinderung von 20 zugesprochen bekommen und kann dir folgende Tipps geben:

„Ich hab den Antrag in der Reha bekommen. Aber man kann ihn auch bei jedem Amt für soziale Dienste bekommen. Je nachdem, wer zuständig ist.

Es muss eine Menge ausgefüllt werden und am besten legt man alles an Briefen, OP-Berichten, Diagnosen, usw. mit dazu. Und das Allerwichtigste ist ein persönlicher Brief, indem man all seine Einschränkungen aufschreibt – als würde man an einen guten Freund schreiben.

Einfach alles aufzeigen, was einen einschränkt: dass man nicht spontan in den Urlaub fahren kann, soziale Treffen oft absagen muss, immer im Auge haben muss, wo die nächste Toilette ist, Partnerschaft, Sexualität und Berufsleben.

Man muss immer dran denken, dass derjenige, der den Antrag bearbeitet, vielleicht noch nie etwas von Endometriose gehört hat und somit nur googelt und dann vielleicht einen von den doofen Artikeln findet, in dem steht, dass das alles nicht so schlimm ist 😳 Sowas muss man versuchen, zu verhindern.

Es ist auch ratsam, seinen Ärzten, die man in dem Antrag angibt, Bescheid zu geben, dass man diesen Antrag stellt, damit sie bei Rückfragen, etc. dementsprechend reagieren können.

Und da die Bearbeitung sehr lange dauert (bei mir fast sechs Monate), am besten immer die aktuellsten Berichte hinterherschicken. Quasi den Bearbeiter immer up-to-date halten, damit er sich ein gutes Bild machen kann.“

Mich würde interessieren, an wen man sich überhaupt wenden muss.

In der Regel ist das Versorgungsamt dein erster Ansprechpartner. Du kannst jedoch auch bei deiner Stadtverwaltung nachfragen, wer in deiner Stadt für Fragen zum Grad der Behinderung und der Beantragung des Schwerbehindertenausweises zuständig ist.

Im Vorfeld oder auch, wenn dein Antrag schon abgelehnt wurde, kannst du dich bei der Endometriose-Vereinigung zum weiteren Vorgehen beraten lassen.

Außerdem kannst du hier einen sehr interessanten und ausführlichen Artikel meiner Kollegin Nadine Grotjahn darüber lesen, wer Anspruch auf einen Schwerbehindertenausweis hat, welche Vorteile du durch einen Grad der Behinderung haben kannst und wie du generell vorgehen kannst.

Welche Erfahrungen hast du gemacht und hast du einen GdB bewilligt bekommen?

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Zeige alle
Sandra Fleck